80-Jährige angezeigt, weil sie mit diesen Bonbons in Flieger steigen will

Frankfurt am Main - Die Bonbons in ihrem Handgepäck haben einer 80-Jährigen am Frankfurter Flughafen eine Anzeige eingebracht.

Fotomontage: Die Coca-Bonbond fallen unter das Betäubungsmittel-Gesetz, weshalb die alte Dame nun mit einer Anzeige rechnen muss.
Fotomontage: Die Coca-Bonbond fallen unter das Betäubungsmittel-Gesetz, weshalb die alte Dame nun mit einer Anzeige rechnen muss.  © Montage: dpa/Arne Dedert, Bundespolizeidirektion F

Die Bundespolizei entdeckte bei der Sicherheits-Kontrolle in ihrer Tasche sieben Coca-Bonbons, wie die Beamten am Donnerstag berichteten.

Diese enthalten Bestandteile der Coca-Pflanze und fallen damit unter das Betäubungsmittel-Gesetz.

Die Deutsche befand sich am Mittwoch auf dem Heimweg nach Bolivien.

Verbotene "Querdenker"-Demo in Kassel: Polizei mit Großaufgebot vor Ort
Polizeimeldungen Verbotene "Querdenker"-Demo in Kassel: Polizei mit Großaufgebot vor Ort

"Sie gab an, dort in den Bergen zu leben und die Coca-Bonbons zur Linderung ihrer Höhenkrankheit zu benötigen", berichtete eine Sprecherin der Bundespolizei.

"Die Reisende wurde samt der ungewöhnlichen Süßigkeit zuständigkeitshalber an Beamte des Hauptzollamts Frankfurt übergeben."

Der Zoll leitete ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-Gesetz ein. Ihren Flug hat die alte Dame dann doch noch erreicht - wenn auch ohne ihre Bonbons.

Ihren Flug nach Bolivien hat die 80-Jährige glücklicherweise noch erreicht (Archivbild).
Ihren Flug nach Bolivien hat die 80-Jährige glücklicherweise noch erreicht (Archivbild).  © dpa/Frank Rumpenhorst

Titelfoto: Montage: dpa/Arne Dedert, Bundespolizeidirektion F

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: