Unter mysteriösen Umständen verschwunden: Wo ist Manuela Eberhart?

Frankfurt am Main/Unterfranken - Die Polizei fragt: Wer hat die 48 Jahre alte Manuela Eberhart aus Oberaurach in Unterfranken gesehen? War sie zuletzt in Frankfurt am Main? Was ist mit ihr geschehen?

Die Polizei hat dieses Foto der Vermissten veröffentlicht.
Die Polizei hat dieses Foto der Vermissten veröffentlicht.  © Polizei

Frau Eberhart verließ bereits am Freitag vor einer Woche um die Mittagszeit ihr Wohnhaus in Oberaurach-Kirchaich zusammen mit ihrem Hund, einem schwarzen Spitz, wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilte.

Einen Tag später, am Samstag, den 13. April, wurde sie gegen 6.30 Uhr von der Bundespolizei im Bahnhof Bamberg angetroffen und kontrolliert, da sie verbotenerweise auf dem Bahnhofsgelände rauchte.

"Zu diesem Zeitpunkt war sie allerdings noch nicht als vermisst gemeldet", sagte ein Polizeisprecher. Die Vermisstenmeldung erfolgte erst am Montag.

Seitdem fehlt jede Spur von der 48-Jährigen. Die Polizei vermutet, dass sie von Bamberg aus mit dem Zug nach Frankfurt am Main fuhr. Denn noch am frühen Samstagabend wurde ihr Hund am Frankfurter Hauptbahnhof herrenlos aufgefunden und ins Tierheim gebracht.

Doch was geschah mit der Halterin des schwarzen Spitz – und warum wurden sie und ihr Hund getrennt?

Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hilfe

Die Fahndung nach der Vermissten läuft auf Hochtouren. Sie ist laut Polizei 180 Zentimeter groß und von schlanker Figur. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie wie folgt bekleidet:

  • schwarze Lederjacke
  • hellgraue Sportschuhe
  • Jeans
  • weiß-rot gestreiftes T-Shirt.

Hinweise auf die Vermisste nimmt die Polizei im unterfränkischen Haßfurt unter der Telefonnummer 095219270 entgegen.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0