Plitsch Platsch! Hier könnt ihr in Frankfurt das erste Mal ins Freibad

Frankfurt am Main - Mit dem traditionellen Anbaden im Freibad Hausen wird in Frankfurt an diesem Samstag (30. März) die Freibadsaison eröffnet.

Rund drei Grad Lufttemperatur werden am Samstagmorgen zur Freibad-Eröffnung erwartet.
Rund drei Grad Lufttemperatur werden am Samstagmorgen zur Freibad-Eröffnung erwartet.  © DPA

Ab 6.30 Uhr können dann die ersten Schwimmer ihre Runden ziehen, anschließend gibt es für die mutigen Frühaufsteher Gulaschsuppe, Kaffee und Kuchen.

Nach Angaben der Stadt findet die Saisoneröffnung normalerweise am Karfreitag statt. Da das Osterfest in diesem Jahr aber erst Mitte April gefeiert wird, wurde der Termin vorgezogen.

Im vergangenen Jahr sprangen beim Anbaden knapp zwei Dutzend Schwimmer in das 26 Grad warme Wasser - bei einer Lufttemperatur von 1,5 Grad.

Am Samstag dürfte es nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am frühen Morgen doppelt so warm sein. Rund drei Grad erwarten die Meteorologen für 6.30 Uhr.

Tagsüber steigen die Temperaturen dann bei viel Sonne sogar auf Werte zwischen 18 und 20 Grad, dazu weht den Angaben zufolge ein angenehmer Südwestwind.

Vor allem für die jungen Wasserratten kann die Freibad-Saison nicht früh genug kommen.
Vor allem für die jungen Wasserratten kann die Freibad-Saison nicht früh genug kommen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0