Du willst das Klima schützen oder die Umwelt sauber halten? Dann ist das deine Chance

Von Gina Gadis

Es ist mal wieder soweit: Fridays for Future fordert Menschen weltweit auf für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen. Am Samstag folgt dann die größte globale Aufräumaktion im Rahmen des World Cleanup Days.

Ob in Vietnam, Neuseeland oder Deutschland - am Samstag wird überall aufgeräumt!
Ob in Vietnam, Neuseeland oder Deutschland - am Samstag wird überall aufgeräumt!  © Gina Gadis

Es tut sich etwas und es handelt sich nicht mehr nur um Einzelkämpfer. Keine kleinen Gruppen von Umweltaktivisten, die man einfach belächeln kann, sondern globale Bewegungen. Die Menschen wachen auf - und das ist gut so!

Man mag darüber streiten, ob es nun gut ist die Schule ausfallen zu lassen oder nicht, aber eines steht fest - die freitäglichen Schülerdemonstrationen sorgen dafür, dass Menschen darüber nachdenken, was denn eigentlich mit unserem Planeten passiert und was man gegen Umweltverschmutzung und Co. tun kann.

Und so gehen heute alleine in Deutschland in 575 Städten Menschen auf die Straße um die Politik aufzufordern, die Ziele des Pariser Klimaabkommens einzuhalten und die globale Erwärmung auf unter 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Konkret wird bis Ende 2019 eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen gefordert, ebenso wie das Ende der Subventionen für fossile Energieträger und die Abschaltung der Kohlekraft um 25 Prozent.

Wer es am Freitag nicht schafft, für das Klima demonstrieren zu gehen, kann sich am Samstag dem World Cleanup Day anschließen und aktiv etwas gegen die Vermüllung unserer Umwelt tun. Dass das ein zunehmendes Problem ist, sollte jedem mittlerweile aufgefallen sein - und das nicht nur aufgrund von schockierenden Fotos von Walen mit Mägen voller Plastik.

2018 fand der World Cleanup Day zum ersten Mal in Deutschland statt - und war bereits ein voller Erfolg.
2018 fand der World Cleanup Day zum ersten Mal in Deutschland statt - und war bereits ein voller Erfolg.  © Gina Gadis

Überall findet man Kippenstummel, Plastiktüten, Kaffeebecher - um nur einige der Probleme zu nennen. Unachtsam wird Müll in die Natur geworfen - es soll sich doch jemand anderes darum kümmern.

Ein Verhalten, dass endlich aufhören muss und das nicht nur, weil Tiere daran ersticken können und es schrecklich aussieht, sondern weil Plastik und Konsorten auch sehr viel länger überleben als jeder einzelne von uns. Und so wird unserer Abfall von heute zum Problem der Generation von morgen.

Die Reinigungsdienste sind überfordert und es ist an der Zeit, dass wir endlich alle mit anpacken. Es wurden bereits über 750 Cleanups in 250 Kommunen in Deutschland angemeldet, weltweit sind es Millionen von Menschen in über 160 Ländern. Um eine Sammelaktion in deiner Nähe zu finden, schau doch einfach mal auf der Seite des World Cleanup Days vorbei.

Ansonsten freue ich mich über jeden der am Samstag mit mir ab 11 Uhr vom Eisernen Steg bis zum Hafenpark in Frankfurt am Main aufräumt. Selbst wenn du nur für eine halbe Stunde kommen kannst, jede helfende Hand ist herzlich Willkommen.

Einfach Wasser, Motivation und gute Laune mitbringen und gemeinsam machen wir aus diesem Tag ein richtig sauberes Ding.

Über die Autorin

TAG24-Kolumnistin Gina Gadis.
TAG24-Kolumnistin Gina Gadis.  © Gina Gadis

Gina (25) wurde in Dresden geboren und studierte in Freiberg Wirtschaftsingenieurwesen. Zwischen ihrem Bachelor und dem Master ging sie auf Reisen.

Knapp zwei Jahre bereiste Gina die Welt, zehn Monate davon war sie in Asien unterwegs.

Hier kam es zu der Initialzündung. Denn vielerorts in Asien sind die Menschen nicht mehr Herr über die Vermüllung ihrer Orte.

Gina sammelte schon auf ihrer Reise Müll ein, öffentlichkeitswirksam begeisterte sie auch immer mehr Menschen in ihrer Heimat für das Thema.

Als sie zurück nach Deutschland kam (aktuell Masterstudentin in Darmstadt), verfolgte sie weiter die Müll-Thematik. Sie schreibt nun unter anderem diese Kolumne für TAG24.

Titelfoto: Gina Gadis

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0