Brutaler Mord mit Stromkabel: Freispruch?

Frankfurt am Main - Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 36 Jahre alten Frau wird am Montag (14 Uhr) vor dem Landgericht Frankfurt das Urteil erwartet.

Die Frau soll mit einem Stromkabel erdrosselt worden sein. (Symbolbild)
Die Frau soll mit einem Stromkabel erdrosselt worden sein. (Symbolbild)  © DPA

Die alkohol- und drogenabhängige Frau soll von ihrem Lebensgefährten an Ostern vergangenen Jahres in einer Wohnung in Frankfurt-Zeilsheim mit einem Stromkabel erdrosselt worden sein.

Während die Staatsanwaltschaft für den Angeklagten elf Jahre Haft wegen Totschlags beantragte, bestritt der 27-Jährige bislang energisch den Tatvorwurf und stellte den Tod der Frau als Selbstmord dar.

Seine Verteidiger forderten deshalb Freispruch.

Der Prozess beginnt am Montag am Frankfurter Landgericht.
Der Prozess beginnt am Montag am Frankfurter Landgericht.  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0