Du isst gerne Fleisch? Dann solltest Du das wissen 3.562
Bayerns Hammer-Tausch mit Man City? Coman soll für Sané auf die Insel Top
Luca Waldschmidt: So schlimm hat es den aufstrebenden DFB-Star erwischt Top
Frau kracht mit Auto in Kürbis! Jetzt fahndet die Polizei nach dem Besitzer Neu
Illegal eingereister Flüchtling durch Schuss aus Polizeiwaffe schwer verletzt Neu
3.562

Du isst gerne Fleisch? Dann solltest Du das wissen

Zur Herstellung von Tierprodukten werden viel Platz und jede Menge Ressourcen benötigt

Zur Herstellung von Tierprodukten werden viel Platz und jede Menge Ressourcen benötigt. Weniger Feisch-Konsum ist ein effektiver Weg, nachhaltiger zu leben.

von Gina Gadis

Frankfurt am Main - Zum Frühstück ein Schinkenbrötchen mit Milchkaffee, am Mittag ein Schnitzel und abends ein paar Wiener mit Käsebrot: Wir Deutsche lieben Fleisch und Milchprodukte. Weltweit zählen wir mit zu den größten Fleisch-Essern. Doch das ist ein Problem.

Zur Herstellung von Tierprodukten werden viel Platz und vor allem jede Menge wertvolle Ressourcen benötigt.
Zur Herstellung von Tierprodukten werden viel Platz und vor allem jede Menge wertvolle Ressourcen benötigt.

Und nein, ich möchte jetzt nicht über die Auswirkungen von Fleisch-Konsum auf die Gesundheit oder die Behandlung der Tiere sprechen, denn wir wissen alle, dass Massen-Tierhaltung einem Horrorfilm gleicht. Ich möchte heute über eine einfache ökologische Bilanz sprechen.

Die Zahl der Menschen auf diesem Planeten hat sich in den letzten 50 Jahren verdoppelt - dank besserer Gesundheits-Versorgung und weniger Kriegen.

Aber unser Planet und damit der verfügbare Platz wird nicht größer. Neben dem Raum, den wir zum Leben benötigen, brauchen wir auch Fläche, um unsere Nahrung anzubauen.

Werden es immer mehr Menschen, brauchen wir immer mehr Nahrung und damit immer mehr Anbaufläche. Nun dient aber ein großer Teil der angebauten Nahrung nicht dem Menschen zum Verzehr, sondern dazu, Tieren zu ernähren, damit wir sie später essen können.

Auch diese Tiere brauchen wieder Fläche. Long story short: Zur Herstellung von Tierprodukten werden viel Platz und vor allem jede Menge wertvolle Ressourcen benötigt.

Zur Herstellung von einem Kilo Rindfleisch werden 15.000 Liter Wasser benötigt

Die Ressourcen, die zur Herstellung von einem Kilo Rindfleisch benötigt werden.
Die Ressourcen, die zur Herstellung von einem Kilo Rindfleisch benötigt werden.

Laut welt.de ist die Fläche, die wir derzeit für die Nutztier-Haltung verwenden, so groß wie der Kontinent Afrika (die Anbaufläche für das Futter noch nicht mit eingerechnet).

Für kein anderes Konsumgut der Welt wird so viel Land benötigt, wie für die Herstellung von Fleisch und Milch. Wir sprechen hier von ganzen 77 Prozent des globalen Agrarlands - obwohl gerade mal 17 Prozent des menschlichen Kalorienbedarfs durch Tierprodukte gestillt werden.

Natürlich ist nicht jede Weide geeignet um Lebensmittel anzubauen. Trotzdem ist das Verhältnis fragwürdig. Um die Tiere zu ernähren, wird etwa 50 Prozent der weltweiten Soja- und Weizenernte an sie verfüttert.

Doch die Krone setzt dem Ganzen der Wasser-Verbrauch auf: Zur Herstellung von einem Kilo Rindfleisch werden 15.000 Liter Wasser benötigt. Würde sich jeder Mensch auf diesem Planeten so ernähren, wie wir hier in Deutschland, dann bräuchten wir eine zweite Erde. Schluck.

Die Ökobilanz von Tierprodukten ist ein Abgrund ohne Boden. Gerade jetzt, wo Treibhausgas-Emissionen Dauerthema der Medien sind, sei erwähnt: Stolze 14,5 Prozent der weltweit von Menschen verschuldeten Treibhausgase kommen aus der Tierhaltung. Das ist genauso viel, wie der gesamte Transport-Sektor produziert.

Weniger Fleisch-Konsum ist ein effektiver Weg, nachhaltiger zu leben.

Obst und Gemüse verursachen wesentlich weniger Treibhausgase als die Fleisch-Produktion.
Obst und Gemüse verursachen wesentlich weniger Treibhausgase als die Fleisch-Produktion.

Das soll nicht heißen, dass der vollständige Verzicht auf tierische Produkte eine Verringerung der Emissionen um 14,5 Prozent bedeuten würde.

Dennoch verursacht die Herstellung von Obst und Gemüse (gerade wenn auf Saisonalität und Regionalität geachtet wird) deutlich weniger Gase.

Man muss ja nicht gleich Vegetarier oder Veganer werden. Aber den Fleischkonsum zu reduzieren, ist so ziemlich der effektivste Weg, um nachhaltiger und damit Ressourcen-schonender zu leben.

Wie wäre es denn erstmal mit einem oder zwei fleischfreien Tagen pro Woche? Auch das Vorbereiten von Mahlzeiten ermöglicht es, in der Mittagspause nicht aus der Not heraus wieder zum Fleischer oder Bratwurststand zu rennen.

Zum Beispiel könnte man am Sonntag einfach ein wenig mehr kochen als geplant und hat somit vorgesorgt. Oder probiere doch mal Hafermilch statt normaler Milch im Müsli. Sei einfach offen für Neues.

Jeder muss für sich herausfinden, auf was er verzichten mag und auf was nicht. Es gibt nicht nur Fleischesser oder Vegetarier, dieses Schwarz-Weiß-Denken ist völlig überholt. Wenn jeder von uns den Konsum von Tierprodukten ein wenig reduziert, ist schon sehr viel getan.

Früher war der Festtags-Braten noch etwas ganz besonderes und dahin sollten wir auch wieder zurück - den Tieren, uns und unserem Planeten zuliebe.

Über die Autorin

TAG24-Kolumnistin Gina Gadis.
TAG24-Kolumnistin Gina Gadis.

Gina Gadis (25) wurde in Dresden geboren und studierte in Freiberg Wirtschaftsingenieurwesen. Zwischen ihrem Bachelor und dem Master ging sie auf Reisen.

Knapp zwei Jahre bereiste Gina die Welt, zehn Monate davon war sie in Asien unterwegs.

Hier kam es zu der Initialzündung. Denn vielerorts in Asien sind die Menschen nicht mehr Herr über die Vermüllung ihrer Orte.

Gina sammelte schon auf ihrer Reise Müll ein, öffentlichkeitswirksam begeisterte sie auch immer mehr Menschen in ihrer Heimat für das Thema.

Als sie zurück nach Deutschland kam (aktuell Masterstudentin in Darmstadt), verfolgte sie weiter die Müll-Thematik. Sie schreibt nun unter anderem diese Kolumne für TAG24.

Fotos: Gina Gadis, unsplash.com/Robert Bye, albert-schweitzer-stiftung.de, Screenshot: Das Erste

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 24.028 Anzeige
Ex-GNTM-Kandidatin Marie Nasemann mit Appell an die Influencer: "Scheiß auf diese Leute!" Neu
Blitz-Comeback als Coach? Geht Achim Beierlorzer bald nach Mainz? Neu
Diese Glashütter-Uhr gibt's nur 75 mal! Und Ihr könnt hier eine kaufen 4.335 Anzeige
Blondine bietet auf Instagram Sex an und erhält süße Antwort Neu
Winter-Wahnsinn! Schnee legt Verkehr, Schulen und Haushalte lahm Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.735 Anzeige
Betrunkener Mann schläft im Gleisbett, dann fährt der Zug ein Neu
Vanessa Mai spielt Hauptrolle in Film und das Publikum ist zu Tränen gerührt Neu
Darum bringt Dich diese Uni nach ganz vorn 12.509 Anzeige
Polizist schießt 30-Jährigen vor dessen Wohnhaus nieder Neu
Mann überschüttet Pfleger mit Brandbeschleuniger und legt Feuer in Klinikum Neu
Mann geht in See baden und merkt nicht, dass ein gefährlicher Parasit in seinen Penis kriecht! Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 2.804 Anzeige
Bei Digitalisierung zu langsam? GroKo macht Deutschland lächerlich Neu
Junge (14) durch Raser getötet: 34-Jähriger wegen Mordes in U-Haft Neu
MEDIMAX in Hamburg schließt: TVs und andere Technik bekommt Ihr jetzt bis zu 56 Prozent günstiger! 4.198 Anzeige
Tödliche Kälte! Drei Obdachlose sterben binnen weniger Tage 2.116
Völlig abgemagerte Hunde aus Hölle gerettet 1.808
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 5.681 Anzeige
Ehemaliger Tennisprofi Rainer Schüttler neuer Fed-Cup-Chef 73
Sex ist ihr Thema: Heiße Instagram-Influencerin hat Botschaft für "junge Mädels" 1.332
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! Anzeige
Kuriose Panne bei Hertha-Star: Boyata spielte im falschen Trikot 464
Tragischer Arbeitsunfall: Rutschiger Untergrund wird Männern zum Verhängnis 3.140
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 2.212 Anzeige
Ein Jahr nach der Geburt! Sänger Sasha lüftet Geheimnis um Baby-Namen 1.231
Einsturzgefahr nach Unfall: 20-Jähriger schanzt betrunken in Gerüst eines Neubaus! 1.281
Oliver Pocher versteigert Becker-Trophäe: Ausgerechnet Ex Lilly schlägt zu! 1.415
Schon wieder Berlin! Mann wird im Gleisbett von U-Bahn erfasst und stirbt 5.417
Jens Büchner: So gedenkt Daniela ihrem verstorbenen Mann zum ersten Todestag 1.186
Leipziger Junkie Enrico war Vize-Europameister im Boxen! Darum rutschte er in den Sumpf 5.459
Schlägerei nach Neonazi-Demo: Hauptbahnhof gesperrt 5.095
"Sexy Mama": Annemarie Carpendale in Lack und Leder 3.327
19-Jähriger knallt betrunken gegen Mast: Beifahrer in Lebensgefahr 2.923
Horoskop: Das sagen die Sterne zu Deinem Tag! 53.279
Tödlicher Unfall: Mann knallt mit Auto gegen Brückenpfeiler und stirbt 2.862
Flugzeug-Zusammenstoß auf dem Flughafen Frankfurt 5.166 Update
Mann (55) greift Polizei mit Messer an und stirbt 2.140
Mäuse gelten als Plage, doch manche Arten sind vom Aussterben bedroht 57
Venedig droht neue Flutwelle: Was muss die Unesco-Welterbestadt noch ertragen? 669
Tödlicher Unfall: Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß in den Trümmern 4.473 Update
Bitterer "Tatort" zum Odenthal-Jubiläum: Wiedersehen macht Feinde! 691
YouTuber Inscope21: Eine Million Liegestütze für den guten Zweck! Wie viele hat er geschafft? 741
Steffen Henssler kocht zum ersten Mal mit Kids gegen die Promis 383
Bachelor in Paradise: Was ging wirklich zwischen Filip und Janina Celine? Insiderin packt aus 1.777
187 Strassenbande: Neues Tattoo von Gzuz ist ein echter Liebesbeweis! 531
Schüsse in Hamburger Nachtclub! Opfer mit kurioser Verletzung 2.121 Update
GNTM-Sarah verzaubert das Netz mit diesem Song 246
Nach Schweinepest-Fall an polnischer Grenze: So wollen Bauern ihre Tiere vor Seuche schützen 355
Katja Krasavice outet sich als Impfgegnerin und kassiert Shitstorm 2.799
Silbermond: Neues Album und Familienzuwachs bei der Band aus Bautzen 5.160
Niere, Leber und ganz viel Herz! Ehemann spendet Frau gleich zwei Organe 4.395
Tierisch kurios: Wildschweine entlarven Drogen-Dealer 1.125
Prinz Andrew zeigt nach Sex-Vorwürfen Reue 308