GNTM-Jasmin in Psycho-Klinik eingeliefert! Der Grund macht fassungslos

Frankfurt - Sie ist wohl die umstrittenste "Germany's next Topmodel"-Kandidatin aller Zeiten...

"Joy" meldete sich in einem Instagram-Livestream am Samstag aus der Psychiatrie.
"Joy" meldete sich in einem Instagram-Livestream am Samstag aus der Psychiatrie.  © Screenshot Instagram/Jasmin Cadete

Jasmin Cadete (18), sorgte nicht nur durch ihre Streitereien mit den anderen GNTM-Anwärterinnen für Schlagzeilen – am Ende flog sie sogar aus der Show, weil sie auf Mitstreiterin Lena (damals 17) einschlug (TAG24 berichtete).

Doch die neusten Entwicklungen könnten ihre vielen TV-Fehltritte sogar toppen! So soll Jasmin nach ihrem Show-Aus erneut ausgerastet sein. Sogar die Polizei musste anrücken!

Aber was war geschehen? Die schockierende Antwort lieferte Jasmin am Samstag selbst in einem Instagram-Livestream, obwohl der Vorfall sich bereits kurz nach Ostern zugetragen haben soll: "Ich hab meine Haustür abgebrannt. Mit einem normalen Feuerzeug", so Joy.

Der Grund: Ihre Mutter soll sie während eines Streits nicht mehr in die Wohnung gelassen haben. "Ich hab zuerst versucht, sie aufzuboxen, dann ist sie ein bisschen aufgesprungen und dann hab ich noch mit meinem Bein fünfmal dagegen gehauen, bis da so ein Loch war", berichtet die Frankfurterin weiter.

Anschließend habe sie die Tür angezündet: "Innen in der Tür ist eine Pappe und da hab ich dann das Feuerzeug reingehalten, bis sie gebrannt hat."

Jasmin wird in Handschellen abgeführt

Der Vorfall soll sich bereits kurz nach Ostern zugetragen haben.
Der Vorfall soll sich bereits kurz nach Ostern zugetragen haben.  © Screenshot Instagram/Jasmin Cadete

Ihre Mutter rief daraufhin die Polizei, die das Model in Handschellen abführte. Wenige Stunden später wurde die 18-Jährige in die Psychiatrie eingeliefert, in der am Wochenende auch das Video entstand.

Warum die ehemalige GNTM-Teilnehmerin mit dieser News an die Öffentlichkeit ging, weiß nur Jasmin selbst. Einige Follower sehen darin jedoch einen Schrei nach Aufmerksamkeit und Liebe und bestärken die Frankfurterin, in der Klinik an sich zu arbeiten. "Hoffe dir geht es einigermaßen. Vielleicht kannst du deine Schwierigkeiten in Griff bekommen. Wünsche dir alles Gute. Wird sicher nicht einfach. Blieb stark, du schaffst das!", so etwa ein Kommentar.

Aktuell scheint für Joy der Aufenthalt in der Psychiatrie zumindest heilsam zu sein, wie sie weiter berichtet. Für wie lange sie dort bleiben soll, verriet sie jedoch nicht.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0