Meinung zur Horror-Attacke in Frankfurt: Rechte Hetze ist Missbrauch der Opfer 6.748
FC Bayern schlägt Tottenham! Große Sorgen um Kingsley Coman Top
Helene Fischer: Schlagerstar gibt Gäste ihrer Weihnachts-Show bekannt! Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 7.741 Anzeige
GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück? Top
6.748

Meinung zur Horror-Attacke in Frankfurt: Rechte Hetze ist Missbrauch der Opfer

Kommentar von TAG24-Redakteur Florian Gürtler zu Attacke auf Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof

Die Attacke am Hauptbahnhof Frankfurt, bei der ein achtjähriger Junge starb, wird von rechten Hetzern missbraucht, meint TAG24-Redakteur Florian Gürtler.

Von Florian Gürtler

Wer die tödliche Attacke auf einen Jungen am Hauptbahnhof Frankfurt für politische Zwecke missbraucht, der missbraucht die Opfer der schrecklichen Tat, meint TAG24-Redakteur Florian Gürtler in seinem Kommentar.

Am Hauptbahnhof Frankfurt wurde am Montag ein achtjähriger Junge vor einen fahrenden ICE gestoßen und starb – ganz Deutschland wurde von der grausamen Tat geschockt.

Das Foto vom Dienstag zeigt Kerzen, Blumen und Plüschtiere am Tatort im Hauptbahnhof Frankfurt.
Das Foto vom Dienstag zeigt Kerzen, Blumen und Plüschtiere am Tatort im Hauptbahnhof Frankfurt.

Noch ist völlig unklar, was hinter der schrecklichen Attacke steckt. War es Mord, gar ein Anschlag oder die Tat eines Wahnsinnigen? Der mutmaßliche Täter, ein 40 Jahre alter Mann aus Eritrea, schweigt (TAG24berichtete).

Eines ist jedoch jetzt schon deutlich: Für die Meinungsmacher vom rechten Rand des politischen Spektrums – für die Scharfmacher von der AfD und andere rechte Hetzer – ist der Fall ein gefundenes Fressen.

Die Voraussetzungen sind ja auch nur zu gut: Ein Mann mit Migrationshintergrund, ein Afrikaner, ein Farbiger, tötet offenbar auf heimtückische und äußerst brutale Art und Weise ein Kind – eine Steilvorlage, um damit gegen Flüchtlinge im Besonderen und Ausländer im Allgemeinen zu schießen.

Prominentes Beispiel ist Alice Weidel (40), Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag. Sie nahm den Fall zum Anlass, um auf Twitter ganz allgemein zu postulieren, die Sicherheit würde "grenzenloser #Willkommenskultur geopfert".

All jenen, die nun glauben, die furchtbaren Ereignisse in Frankfurt dafür benutzen zu können, um Angst vor Migranten zu schüren, denen sei gesagt: Laut dem Kriminologen Christian Pfeiffer, dem früheren Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, hat die Zahl der tödlichen Gewalttaten in Deutschland seit der Wiedervereinigung um 63 Prozent abgenommen.

Politiker der etablierten Parteien diskreditieren

TAG24-Redakteur Florian Gürtler lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.
TAG24-Redakteur Florian Gürtler lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

Neben dem Bestreben, Angst vor und damit auch Feindseligkeit gegenüber Ausländern zu schüren, lässt sich auf Seiten der rechten Agitatoren aber auch noch eine zweite Stoßrichtung erkennen.

Der tödliche Zugschubser von Frankfurt wird auch dazu verwendet, um Repräsentanten der etablierten politischen Parteien zu diskreditieren.

Ein Beispiel hierfür ist die AfD-Bundestagsabgeordnete Verena Hartman, die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Twitter angriff und den Tag der Geburt der Bundeskanzlerin im Zusammenhang mit der Attacke in Frankfurt verfluchte.

Von Comedian Oliver Pocher wurde die AfD-Politikerin dafür zu Recht deutlich kritisiert (TAG24 berichtete).

Ein anderes besonders prägnantes Beispiel wurde am gestrigen Dienstag bekannt: Dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (39) war von Unbekannten in sozialen Medien ein falsches Zitat untergeschoben worden (TAG24 berichtete).

Dem CDU-Politiker wurde fälschlicherweise die Aussage zugeschrieben, dass "wesentlich mehr Kinder 2019 an Masern verstorben" seien als bei "Unfällen mit Zügen".

Der Zweck dieses gefälschten Zitates ist offensichtlich: Der Politiker Jens Spahn sollte als Repräsentant der etablierten politischen Elite unmöglich gemacht werden – und damit auch zur Zielscheibe für zahllose Hass-Kommentare auf Facebook und Twitter.

Rechte Hetzer sind zynisch und missbrauchen die Opfer

Feindseligkeit gegen Minderheiten schüren und die politische Konkurrenz als verkommen darstellen, anstatt mit sachlichen Argumenten für seine eigene Politik zu werben, das sind bewährte und nur zu gut bekannte Methoden der rechten Populisten.

Hierfür jedoch den grausamen Tod eines achtjährigen Jungen und das Leid seiner Familie zu instrumentalisieren ist zynisch und einfach nur hässlich.

Wer die tödliche Attacke auf den Jungen am Hauptbahnhof Frankfurt für politische Zwecke missbraucht, der missbraucht die Opfer dieser schrecklichen Tat – und das ist abscheulich!

Fotos: Florian Gürtler, dpa/Frank Rumpenhorst, Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, Florian Gürtler

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 69.108 Anzeige
Bayern-Schock: Kingsley Coman verdreht sich das Knie! 987
Feuchter Unfall! Auto rollt beim Entladen in Teich 1.226
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.199 Anzeige
Jugendlicher soll Jungen (8) in Sachsen sexuell missbraucht haben 5.033
Richterin will wilde Orgien mit Kollegen im Gericht feiern 7.981
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.875 Anzeige
Tochter der Ex zwei Jahre lang sexuell missbraucht: Mann (61) in U-Haft 253
Schwesta Ewa und das Gefängnis: Ist Haftaufschub der Rapperin schon bald vorbei? 932
"Große Angst": Anne Wünsche äußert Eifersuchts-Gedanken 1.685
Tödliche Attacken in Stuttgart und Augsburg: Wie sicher ist der öffentliche Raum? 286
Erschreckende Zahlen: Mehr als 170 Beinahe-Zusammenstöße von Flugzeugen 253
Illegaler Welpenhandel: So erkennt man skrupellose Hunde-Händler 514
Hasskommentare bei "Queen of Drags": Teilnehmerinnen kontern mit Video 867
Die Katze im eigenen Bett: Wie gefährlich ist das wirklich? 5.761
"Kalte Pyrotechnik": Erste offizielle Choreo, DFB wiegelt ab 2.795
Alte Frau (74) liegt stundenlang schwer verletzt auf einer Straße: Der Grund ist traurig 3.532
Mann will Katze beerdigen und schaufelt sich dabei sein eigenes Grab 4.451
40-Jährige tot und zerstückelt: War es Totschlag oder Mord? 3.082
Wau: Hündin sucht ihr Herrchen und kommt aufs Polizei-Revier 5.685
Brückencrash: Gabelstapler fliegt von Laster, S-Bahn gesperrt! 3.864
Reiseführer-Verlag MairDumont: Hacker attackieren Onlineshops 74
Sie versteckt sich gern in Möbeln: Biss von neuer Spinnenart hat verheerende Folgen 9.806
Welche sexy Spieler-Freundin zeigt sich hier im Schlabber-Jogginganzug? 1.352
Tauben mit Cowboy-Hüten: witzige Aktion oder widerliche Tierquälerei? 782
Melanie Müller schockt die RTL-Superhändler: "Das Krasseste, das ich je gehört habe!" 15.036
Tödlicher Schuss auf Zirkus-Zebra Pumba: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung 2.539
Körper in zwei Hälften gerissen: Fischer findet bei Ausflug den Tod 2.071
12 Verletzte durch Böller: Geringe Strafe für 1. FC Köln verhängt 182
Greta Thunberg (16) vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt 866
Kopfschuss-Mord an Georgier: Killer hatte wohl Helfer in Berlin 793
Rettung für Jobs in Sicht? Daimler baut Elektroautos selbst in Stuttgart 107
Tödlicher Schlag in Augsburg: Dashcam-Video soll Verdächtige entlasten 7.370 Update
Matrose fällt über Bord und wird zwischen Schiff und Schleuse eingequetscht 1.796
IKEA-Bote brutal niedergeschossen: Polizei fahndet nach diesem Mann 3.814
12-Jährige vermisst: Wo steckt Lydia? 2.723 Update
Neue Fotos zum Juwelen-Raub: Hier fahren die Einbrecher zum Grünen Gewölbe 17.652
"Das war's, wir trennen uns!" Sara Kulka über Ehe-Krise 8.682
Kölner Haie trauern um Fan, der beim Spiel zusammenbrach und nun verstorben ist 1.654
Massive Störungen im Bahnverkehr: Strecke zwischen Hanau und Fulda gesperrt! 1.201 Update
Diese Stadt lässt Schaufensterpuppen den Verkehr regeln 744
Ihre Wirbelsäule war krumm: Endlich kann Jara (5) wieder aufrecht laufen! 1.943
Weiße Weihnachten: In dieser Stadt stehen die Chancen auf Schnee besonders gut 3.289
Bald-Mama Angelina Heger treibt Sport und kassiert Shitstorm 1.821
Frau denkt, sie schreibt mit Gerard Butler: Dann nimmt das Unglück seinen Lauf 3.667
Mann tot unter Terrasse entdeckt: Er wurde seit 2001 vermisst! 12.316
Tragödie in Nationalpark: Elefant trampelt Frauen zu Tode, vier Menschen verletzt! 3.509
Berliner Caritas bedankt sich bei Frank Zander mit einem Lied für 25 Jahre Obdachlosenhilfe 861
Kollegah-Konzert in Nürnberg: Jugendliche nur mit erwachsener Begleitung erlaubt! 1.180