Kind (8) wird von Mann auf Gleise gestoßen und stirbt: Seehofer bricht seinen Urlaub ab 36.590
Sex-Urlaub! Diese Firma hat eine echt schräge Idee für seine Mitarbeiter Neu
Hasenpest erneut nachgewiesen! Tödliche Tier-Krankheit kann auch Menschen befallen Neu
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 159.971 Anzeige
Eklat beim CFC: Sobotzik rassistisch beleidigt! Frahn klagt gegen Kündigung Neu
36.590

Kind (8) wird von Mann auf Gleise gestoßen und stirbt: Seehofer bricht seinen Urlaub ab

Bestürzung und Anteilnahme nach schrecklicher Tat am Montag am Hauptbahnhof in Frankfurt

Am Montagmorgen stieß ein Mann eine 40-jährige Mutter und ihren achtjährigen Sohn auf die Gleise am Frankfurter Hauptbahnhof - das Kind starb.

Berlin/Frankfurt am Main - Politiker haben mit Bestürzung auf die Attacke im Frankfurter Hauptbahnhof reagiert.

Polizisten und Feuerwehrleute spannen im Hauptbahnhof eine weiße Plane als Sichtschutz vor einen ICE.
Polizisten und Feuerwehrleute spannen im Hauptbahnhof eine weiße Plane als Sichtschutz vor einen ICE.

"Was für eine heimtückische, entsetzliche Tat, ein unschuldiges Kind aus dem Leben zu reißen", schrieb die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, am Montag bei Twitter. "Meine Gedanken sind bei der Mutter und den Angehörigen des Jungens. Es ist einfach nur schrecklich."

Ein achtjähriger Junge war zuvor im Frankfurter Hauptbahnhof von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen und getötet worden. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest. Der Mann soll auch die Mutter des Jungen ins Gleisbett gestoßen und es bei einer weiteren Person versucht haben.

Die 40-jährige Mutter habe sich auf einen Fußweg zwischen zwei Gleisen gerettet. Die dritte Person konnte sich in Sicherheit bringen, ohne in die Gleise zu stürzen. Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts und wertet Videoaufnahmen aus. Der 40 Jahre alte Tatverdächtige soll ersten Ermittlungen zufolge aus Eritrea stammen. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch vollkommen unklar.

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel sprach von einer abscheulichen Tat. Zugleich setzte Weidel sie in Verbindung zur Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. "Schützt endlich die Bürger unseres Landes - statt der grenzenlosen Willkommenskultur!", schrieb sie bei Twitter. Parteivize Georg Pazderski äußerte sich ähnlich.

Der Linken-Vorsitzende Bernd Riexinger schrieb daraufhin in dem Kurznachrichtendienst: "Ein achtjähriges Kind stirbt nach einer schrecklichen Tat in Frankfurt und was macht die @AfD? Sie verbreiten ihre widerliche und rassistische Hetze auf @Twitter! Es geht ihnen darum Hass zu verbreiten und Menschen gegeneinander aufzuwiegeln." Auch Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann meldete sich nach dem tragischen Zwischenfall zu Wort. Auf Twitter schrieb er:

"Die furchtbare Tat im Frankfurter Hauptbahnhof hat mich tief getroffen. Es ist nicht zu ermessen, welches Leid mit dem Tod des Jungen über die Familie gebracht wurde, welch unermesslicher Schmerz. Den Angehörigen gilt mein tief empfundenes Beileid."

Innenminister Seehofer bricht Urlaub ab

Bundesinnenminister Horst Seehofer.
Bundesinnenminister Horst Seehofer.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kündigte an, seinen Urlaub zu unterbrechen. "Angesichts mehrerer schwerwiegender Taten in jüngerer Zeit" wolle er die Chefs der Sicherheitsbehörden treffen.

Nach dpa-Informationen soll es dabei auch um Angriffe und Drohungen gegen Vertreter der Linkspartei gehen, um Bombendrohungen gegen Moscheen sowie den rassistisch motivierten Angriff auf einen Eritreer im hessischen Wächtersbach.

An diesem Dienstag will Seehofer die Öffentlichkeit informieren. "Der Täter wird für die Tat mit allen rechtsstaatlichen Mitteln zu Verantwortung gezogen werden." Soweit nötig, stelle er dem Land Hessen jede Unterstützung etwa der Bundespolizei oder des Bundeskriminalamts zur Verfügung.

Seehofer verwies darauf, dass "in Teilen der Öffentlichkeit" bereits eine Bewertung der Tat vorgenommen werde. "Dies ist seriös aber erst möglich, wenn die Hintergründe aufgeklärt sind", betonte der Minister. Auf Twitter brachten manche Nutzer die Tat am Montag in Verbindung mit der deutschen Asylpolitik.

Der Frankfurter Fall erinnert an eine Attacke, die sich vor gut einer Woche in Voerde in Nordrhein-Westfalen ereignet hatte: Dort hatte ein Mann eine Frau an einem Bahnhof vor einen Zug gestoßen und so getötet.

Fotos: dpa/Andreas Arnold, dpa/Bernd von Jutrczenka, Montage: DPA/Andreas Arnold, Bernd von Jutrczenka

Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt 2.125 Anzeige
Er ist zu gut! Lewandowski-Dreierpack sichert dem FC Bayern den Sieg auf Schalke 764
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode 10.553
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival 3.849
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren 1.734
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video 6.502
Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für mutmaßlichen Fahrrad-Mörder 446 Update
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 3.734
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 5.403
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 1.952
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 1.031
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 8.469
Friedliche Sitzblockaden am Tagebau: Polizei greift ein 343 Update
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 127
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 1.584
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 2.734
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs 3.034
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 839
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 2.459
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 5.253
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 1.097
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 24.540
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 333
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 3.091
Rabiater Autofahrer (70) droht mit Schreckschuss-Waffe 1.122
Kinder-Tinder: "Dating"-App aus München mit ungewöhnlicher Zielgruppe 1.819
Metallica in München: Und Plötzlich singen alle "Schickeria" 10.453
Polizei entdeckt zerstörtes Cabrio am Waldrand, für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät 12.961
Karl-May-Festspiele steuern dank Promis auf Rekordsaison zu 1.916
Geburtstagsfeier eskaliert: Zwei Jugendliche festgenommen! 2.663
Kölner Band AnnenMayKantereit kündigt Pause an 6.594
Auto kracht in Wohnmobil: Junge (12) schwebt in Lebensgefahr 5.901
Nicht zu fassen, wer hier ein Paket von der Veranda klaut! 2.268
"Unteilbar"-Demo in Dresden: 35.000 Menschen in der Stadt unterwegs 26.346 Update
Völlig irre: Frau fährt auf Autobahn, da trifft ein Laptop ihren Wagen! 2.015
Tragischer Unfall: Kleinkind (3) wird von Traktor überrollt und getötet 32.852
Krawalle beim G7-Gipfel? Drei junge Deutsche in Frankreich verurteilt 950
Unfall in Weimar: "Tatort"-Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt 36.633
Radfahrer erschießt Mann in Berlin: Zeugin spricht von "Hinrichtung" 3.921
Uschi Glas verrät Geheimrezept für ein langes und glückliches Leben 2.861
Erlkönig in Chemnitz entdeckt! Was fährt denn hier durch die City? 5.203
Tokio Hotels "Summercamp 2019" in Ferropolis: Das macht die Tickets so teuer 7.660
Horror-Crash: Jugendliche fragt im Krankenhaus wiederholt nach totem Freund 13.083
Horror-Mutter: Drogenabhängige Frau bringt Baby zur Welt, unfassbar, was sie dann tut 10.811
Shirin David posiert splitternackt und bekommt üblen Shitstorm! 3.868
Immer mehr Bürger in NRW besitzen eine Waffe 728
Darum sammelt dieser Musiker Zigaretten-Kippen in einer Flasche 1.141
Nach HSV-Abgang: Lasogga feiert Traum-Debüt in Katar 1.638