Bewaffneter Raubüberfall in Frankfurt-Heddernheim

Frankfurt - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Apotheke in Frankfurt-Heddernheim fahndet die Polizei mit Hochdruck nach einem wahrscheinlich jugendlichen Täter.

Der Räuber hatte eine Schusswaffe dabei und drohte damit (Symbolbild).
Der Räuber hatte eine Schusswaffe dabei und drohte damit (Symbolbild).  © 123RF/Evgeniy Kleymenov

Der Überfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 16.25 Uhr, wie die Polizei in Frankfurt am Freitag mitteilte.

Der Täter betrat die Apotheke in der Straße "In der Römerstadt" und bedrohte die drei Dienst habenden Mitarbeiterinnen mit einer Schusswaffe.

Gleichzeitig forderte er "die Herausgabe von Bargeld und Arzneimitteln", wie ein Sprecher sagte.

Mit mehreren Hundert Euro ergriff der Räuber schließlich die Flucht. Die Fahndung nach dem unbekannten Täter läuft.

Der Gesuchte soll etwa 16 bis 18 Jahre alt und von schlanker Statur sein. Angeblich war er von eher kleinem Wuchs.

"Er habe ein schwarz-weißes Bandana-Tuch ins Gesicht gezogen gehabt und habe eine schwarze Oberbekleidung sowie eine Bomberjacke getragen" schilderte der Sprecher die Aussagen der Apotheken-Mitarbeiterinnen.

Hinweise auf den Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei in Frankfurt unter der Telefonnummer 06975551299 entgegen.

Titelfoto: 123RF/Evgeniy Kleymenov

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0