Randalierer tritt Polizisten ins Gesicht, den Rest regelt ein Hund

Der Hund biss dem Angreifer ins Bein. (Symbolbild)
Der Hund biss dem Angreifer ins Bein. (Symbolbild)  © DPA

Frankfurt - Unglaubliche Rettung auf vier Beinen: Ein Polizeihund hat einen Randalierer in Frankfurt niedergebissen und somit sein Herrchen gerettet.

Am späten Montagabend wütete ein 24-jähriger Mann in einer Gaststätte in der Schillerstraße. Um ihn zu beruhigen, fassten sich Zeugen ein Herz, hielten den Mann fest und riefen die Polizei.

Als die Streife eintraf, wehrte sich der Rowdy vehement gegen eine Festnahme. Als ihm Handschellen angelegt werden sollten, schlug er nach einem der Polizisten und trat dem anderen voll ins Gesicht.

Einem mitgeführten Diensthund wurde das Treiben des Randalierers zu bunt: Er eilte seinem Herrchen zur Hilfe und biss dem Angreifer ins Bein.

Die beiden Polizisten wurden verletzt und mussten ambulant behandelt werden - der Täter selbst wurde nach ärztlicher Versorgung in eine psychiatrische Betreuung übergeben.

Der Hund wurde zum Held des Tages. Nur ihm ist es zu verdanken, dass die Situation so glimpflich ausging.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0