Mega-Hitze in Frankfurt: Die Schwimmbäder sind vorbereitet

Frankfurt am Main - Ganz Deutschland wappnet sich für eine brutale Hitzewelle. Auch in der Mainmetropole Frankfurt werden extreme Temperaturen erwartet.

Am Donnerstag werden in Hessen bis zu 40 Grad erwartet. Die Freibäder versprechen Abkühlung.
Am Donnerstag werden in Hessen bis zu 40 Grad erwartet. Die Freibäder versprechen Abkühlung.  © Montage: 123RF/Vadim Guzhva, 123RF/George Tsartsia

Für den heutigen Mittwoch sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach für Hessen einen beinahe wolkenfreien Himmel und Höchsttemperaturen von 34 bis 39 Grad voraus.

Am Donnerstag wird es noch heißer: Die Temperatur in Hessen steigt auf bis zu 40 Grad an, wie die Meteorologen in Offenbach melden.

Großstädte wie Frankfurt mit ihren Hochhäusern, Bürgersteigen, Straßen und Fußgängerzonen verwandeln sich bei derartiger Hitze in regelrechte Backöfen. Wer kann, der sollte sich in jedem Fall im Schatten aufhalten.

Eine Alternative ist der Gang ins Freibad, wo kühles Wasser Erfrischung verspricht. Die Schwimmbäder in der Mainmetropole sind auf den zu erwartenden Ansturm gut vorbereitet.

"Unser Freibad in Eschersheim hat bis 21 Uhr und damit eine Stunde länger geöffnet. Die anderen Bäder können kurzfristig entscheiden, ob sie etwas länger aufbleiben", sagte der Geschäftsführer der Frankfurter Bäderbetriebe, Frank Müller, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Freibad-Saison in Frankfurt läuft gut

Die Aufnahme aus dem Juni 2016 zeigt Kinder, die im Freibad Hausen in Frankfurt im Wasser spielen.
Die Aufnahme aus dem Juni 2016 zeigt Kinder, die im Freibad Hausen in Frankfurt im Wasser spielen.  © dpa/Emily Wabitsch

Auch das Sicherheitspersonal werde je nach Temperaturen und Erfahrungswerten angepasst.

Allerdings sei der Besucherandrang während der Sommerferien nicht ganz so hoch.

Dennoch: "Für uns war die Saison bislang sehr positiv", sagte Müller.

Bis Ende Juni kamen rund 421.000 Besucher in die sieben Frankfurter Freibäder, etwa 33 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2018.

Das habe zum einen an der Hitzewelle Ende Juni gelegen, aber auch an dem freien Eintritt für Heranwachsende.

Seit Februar können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren kostenfrei Frankfurts Schwimmbäder nutzen.

Alle Freibäder in Frankfurt findet Ihr auf der Website der Frankfurter Bäderbetriebe aufgelistet.

Titelfoto: Montage: 123RF/Vadim Guzhva, 123RF/George Tsartsia

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0