Tragisches Unglück in Lufthansa-Maschine: Passagier stirbt während Flug

Frankfurt am Main - Es ist Dienstagmorgen, zirka zehn Uhr am größten deutschen Verkehrsflughafen in Frankfurt. Eine Lufthansa-Maschine hebt ab - Ziel der internationale Flughafen in Houston (Texas). Doch für einen Passagier endete diese Reise tödlich.

Der Mann verstarb während des Lufthansa-Fluges von Frankfurt nach Houston (Symbolbild).
Der Mann verstarb während des Lufthansa-Fluges von Frankfurt nach Houston (Symbolbild).  © DPA

Wie das Portal Reisereporter am Mittwoch berichtete, sei das traurige Unglück im Verlaufe des Fluges geschehen. Bei der Landung in Houston konnte nur noch der Tod des Passagiers festgestellt werden.

Wie das Portal weiter berichtet, bestätigte die Lufthansa den Zwischenfall bereits, machte jedoch keinerlei Aussagen über das Geschlecht, die Nationalität oder das Alter des toten Passagiers. Auch die Todesursache ist noch unklar.

Der Anschlussflug LH441 nach Frankfurt verspätete sich aufgrund der Ermittlungen der Polizei und der anfallenden Behördenarbeit um zirka eine Stunde. In dieser Zeit mussten die restlichen Passagiere in dem Flugzeug verweilen.

Das Unglück ereignete sich an Bord eines Fliegers des Typs Airbus A380-800. Bis zu 509 Passagiere könnten somit in dem Flieger gesessen haben.

Am Flughafen George Bush konnte nur noch der Tod des Passagiers festgestellt werden (Symbolbild).
Am Flughafen George Bush konnte nur noch der Tod des Passagiers festgestellt werden (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0