Maddin testet Siris Hessisch-Kenntnisse: Das Ergebnis ist schräg

Frankfurt am Main - Comedian Martin "Maddin" Schneider (55) ist ja so etwas wie der Botschafter des hessischen Dialekts. Ob ihn da auch Apples Spracherkennungs-Software "Siri" versteht?

Was redet die Siri denn da, fragt sich Maddin Schneider gerade.
Was redet die Siri denn da, fragt sich Maddin Schneider gerade.  © Screenshot Instagram/Martin Schneider

Das testet der Comedian auf Instagram unter dem Hashtag #hessenchallenge.

"Hallösche, hier ist die Hessen-Challenge", begrüßt Maddin seine Fans. "Und jetzt will ich mal herausfinden, ob mein Siri auch Hessisch versteht."

Also spricht er sein Handy an und Siri reagiert forsch mit "Schieß los!". Das findet Madddin schon mal schwer lustig. "Die ist ja doof", lacht er.

"Dann schieß' isch emal los. Siri, was heißt 'Zuckerschnecksche'?"

Sofort legt Siri mit ihrer Erklärung los. Allerdings geht es nicht um die hessische Variante von 'Zuckerschnecke", sondern Siri hat da irgendetwas falsch verstanden. Denn sie erzählt von einem Videogame aus den späten 80ern, das so überhaupt gar nichts mit einem "Zuckerschnecksche" zu tun hat.

Maddin versteht jedenfalls die Welt nicht mehr und schaut sehr irritiert in der Gegend herum.

Dann wird ihm Siris Redefluss, der überhaupt kein Ende nehmen will, zu bunt und er bricht das Experiment mit "Halt, das ist doch Quatsch" ab.

Wir halten also fest: Siri kann Hessisch Gebabbel offensichtlich nicht verstehen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Martin Schneider

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0