Nach Jasmins krasser Prügel-Attacke: Wird nächste GNTM-Folge nicht ausgestrahlt?

Frankfurt - Der Skandal rund um GNTM-Jasmin "Joy" (18) nimmt immer größere Ausmaße an!

Das Nachwuchsmodel muss sich nun auf einiges gefasst machen!
Das Nachwuchsmodel muss sich nun auf einiges gefasst machen!  © Screenshot Instagram/dominicancoco

Erst vor einer Woche verkündete die Frankfurterin in einer Instagram-Story, sie habe Mit-Kandidatin Lena (17) geschlagen – und schockte damit zahlreiche "Germany's next Topmodel"-Fans (TAG24 berichtete).

Ihr Opfer Lena äußerste sich noch nicht zu dem Vorfall – bis jetzt! Doch wer nun denkt, die 17-Jährige teilt verbal gegen die Frankfurterin aus, der irrt. Denn Lena geht noch um einiges weiter. So hat sie mittlerweile einen Anwalt eingeschaltet, der sogar schon eine Strafanzeige gegen Jasmin und den Sender ProSieben/Sat.1 gestellt hat!

Vor allem möchte das Modelküken verhindern, dass die entsprechende Szenen am Donnerstag im TV ausgestrahlt werden, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung".

Während Jasmin sich vor der Kamera brüstete, sie habe Lena nur eine "Respektschelle" verpasst, soll die Attacke um einiges schlimmer gewesen sein!

So soll die Frankfurterin die 17-Jährige hart angegangen haben und ihr sogar Extensions ausgerissen haben!

Fällt die nächste "Germany's next Topmodel"-Folge aus?

Jurorin und Model-Mama Heidi Klum.
Jurorin und Model-Mama Heidi Klum.  © DPA

Doch die Vorwürfe richten sich nicht nur an Jasmin selbst, sondern auch an den Sender und das Kamerateam. "Es geht nicht an, dass ein Fernsehsender filmt, wie eine Minderjährige von einer anderen Teilnehmerin während der Dreharbeiten geschlagen wird und das anwesende Kamerateam nicht sofort einschreitet, sondern die Szene weiter filmt und ProSieben nunmehr über den Vorgang in der nächsten Sendung berichten will", erzählt Lenas Anwalt Christian Nohr gegenüber der Zeitung.

Der Anwalt hat nun sogar die Kameraleute des Senders wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt! "Dem Produktionsteam unterlassene Hilfeleistung zu unterstellen, ist eine unwahre Behauptung. Nach drei Sekunden wurde Lena geholfen, nach 5,5 Sekunden hatte die Aufnahmeleiterin die Situation unter Kontrolle“, kontert der ProSieben-Pressesprecher Christoph Körfer gegenüber der "WAZ".

ProSieben hat bisher noch nicht auf die Unterlassungsklage reagiert. Offenbar will der Sender demnach die entsprechenden Szenen am Donnerstag ausstrahlen.

So heftig ist das kursierende Video

In einem Life-Stream berichtete Jasmin von ihrer Tat (Fotomontage).
In einem Life-Stream berichtete Jasmin von ihrer Tat (Fotomontage).  © Screenshot Instagram/dominicancoco

Sie ist einfach unberechenbar: Immer wieder sorgte Joy für echte Aufreger, brachte Zuschauer und Model-Anwärterinnen gleichermaßen gegen sich auf. Doch mit dem, was nächste Folge geschehen soll, hat keiner gerechnet.

Denn die 19-Jährige soll vor laufender Kamera Mitstreiterin Lena geschlagen haben! Das verriet sie zumindest in einem auf YouTube kursierenden Video. "Ich hab Lena geklatscht. Lena war zu frech", berichtet Jasmin danach abgebrüht in ihrem Live-Stream auf Instagram.

Dabei scheint die Frankfurterin keinerlei Reue zu empfinden und brüstet sich sogar noch mit der "Respektschelle", die sie ihrer minderjährigen Mitstreiterin offenbar verpasst hatte!

Diese soll dann auch der Grund sein, warum die 19-Jährige dann die Koffer packen muss. Bereits die Vorschau für die nächste Folge macht klar: Es passiert etwas Krasses!

Sogar Model-Mama Heidi Klum (45) kann es nicht fassen und muss einschreiten: "Echt traurig, was hier passiert ist heute. Deswegen beenden wir das Ganze jetzt", so die knallharte Ansage des Topmodels.

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0