Verlorener Gegenstand auf Autobahn verursacht üblen Unfall

Koblenz - Am Samstag ereignete sich ein schwerwiegender Unfall auf der A3 bei Koblenz. Ein 30-jähriger Autofahrer wurde dabei verletzt.

Der Wagen des Mannes überschlug sich mehrfach.
Der Wagen des Mannes überschlug sich mehrfach.  © Polizei Koblenz

Wie die Polizei mitteilte, war der Autofahrer gerade auf der Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt am Main unterwegs, als er einen größeren Gegenstand überfuhr, der auf der linken Fahrbahn lag.

Daraufhin verlor der 30-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, dass sich in Folge dessen mehrfach überschlug.

Anschließend krachte das Auto gegen ein weiteres Fahrzeug, welches neben diesem fuhr.

Der 30-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der andere Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Nun sucht die Polizei dringend Zeugen oder Hinweisgeber, die Aussagen zu dem verlorenen Gegenstand machen können, der zu dem Unfall geführt hat. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer bei der Polizei Koblenz 0260293270 zu melden.

Die eingetroffenen Einsatzkräfte ließen einen Rettungshuschrauber für den verletzten kommen.
Die eingetroffenen Einsatzkräfte ließen einen Rettungshuschrauber für den verletzten kommen.  © Polizei Koblenz

Titelfoto: Polizei Koblenz

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0