Unfassbar: Menschenmob behindert Wiederbelebung

Mitten in der Frankfurter Innenstadt kollabierte ein 19-Jähriger. Ein Menschenmob behinderte die Arbeit der Einsatzkräfte erheblich. (Symbolbild)
Mitten in der Frankfurter Innenstadt kollabierte ein 19-Jähriger. Ein Menschenmob behinderte die Arbeit der Einsatzkräfte erheblich. (Symbolbild)  © DPA

Frankfurt - Unfassbare Szenen spielten sich Montagnachmittag mitten in der Frankfurter Innenstadt ab: Ein pöbelnder Menschmob behinderte eine Reanimation.

Nachdem ein 19-Jähriger auf offener Straße kollabierte, versuchten Rettungskräfte den jungen Mann wiederzubeleben.

Doch ein Menschenmob aus rund 60 Personen störte die Rettungsaktion. Die Helfer wurden bedrängt und beschimpft. Polizisten versuchten die Masse zu beruhigen. Erst als weitere Polizisten eine Absperrung errichteten, konnten die Rettungskräfte ihre Arbeit ungehindert fortsetzen.

Der 19-Jährige wurde erfolgreich reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0