Kunde findet Baby-Mäuse im REWE-Toilettenpapier

Mitten im Toilettenpapier haben es sich die kleinen Mäuse bequem gemacht.
Mitten im Toilettenpapier haben es sich die kleinen Mäuse bequem gemacht.

Frankfurt - Mäuse im Supermarkt? Haben eigentlich dort überhaupt nichts zu suchen. Ein Kunde in einem REWE-Markt machte jetzt aber eine noch erstaunlichere Entdeckung: kleine Mäuse in der Toilettenpapierverpackung.

Ein kurzes Video der extremen Seltenheit postete der DJ Tassilo Hagström jetzt auf die Facebook-Seite von REWE. Die kleinen Nagetiere hatten es sich bereits bequem zwischen den einzelnen Papierrollen gemacht.

Hagström nahm das ganze mit Humor, schrieb: "Liebes Rewe Team, spätestens seit der Einführung der Papiertüte weiß ich: Ihr habt ein Herz für die Umwelt und es ist eure oberste Priorität, gegen Plastikmüll an den Stränden Deutschlands und den zahlreichen Meeren, die uns umgeben, zu kämpfen!"

Und weiter: "Seit dem heutigen Besuch weiß ich endlich: Auch Tiere sind euch mindestens genau so wichtig! Aber nicht nur kleinste Mitbewohner wie Maden fühlen sich bei euch wohl - seit heute auch eine 6 Köpfige Familie namens Mousekewitz, die es bei euch schön kuschelig hat. Bei all den Krisen endlich Licht am Horizont."

Ganz so lustig ist das allerdings nicht, denn kleine Nager haben in einem Supermarkt eben nichts zu suchen. Das weiß auch REWE. "Auch, wenn wir selbstverständlich ein Herz für Tiere haben, sollte der Besuch von Mäusen bei uns nicht vorkommen", schrieb das Unternehmen.

Ob er mittlerweile eine Entschädigung bekommen hat, ist nicht bekannt. Dennoch: Mäuse im Toilettenpapier müssen trotz Tierliebe nicht sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0