Feuer-Taufe bei der BBC: Motsi Mabuse rockt "The One Show"

Frankfurt am Main/London - Am Samstagabend startet in Großbritannien die 17. Staffel von "Strictly Come Dancing", der britischen Variante von "Let's Dance". Erstmals sitzt Motsi Mabuse (38) in der Jury. Am Donnerstag musste Motsi nun ihre Feuer-Taufe bei der BBC bestehen.

Jetzt dürfen auch die Briten Motsi Mabuse als Jurorin einer Tanz-Show kennenlernen.
Jetzt dürfen auch die Briten Motsi Mabuse als Jurorin einer Tanz-Show kennenlernen.  © DPA

Als bekannt wurde, dass Motsi neue Jurorin bei "Strictly Come Dancing" wird, gab es zunächst einige Kritik an der Entscheidung. Sie sei in Großbritannien einfach zu unbekannt, hieß es da unter anderem (TAG24 berichtete).

Aber die Tänzerin ließ sich davon nicht beirren und überzeugt nun das BBC-Publikum mit ihrer ansteckend guten Laune.

Im Vorfeld der Live-Shows von "Strictly Come Dancing" am Samstagabend absolvierte Motsi nämlich schon zwei TV-Auftritte im britischen TV und zeigte sich von ihrer besten Seite.

So ging es für sie am Donnerstag in die BBC-"The One Show", am Freitag war sie dann bei Lorraine Kelly im ITV Frühstücks-Fernsehen zu Gast.

Vor allem Motsis Auftritt bei "The One Show" scheint Eindruck gemacht zu haben. So postete sie ein Foto mit den Moderatoren Angela Scanlon (35) und Matt Baker (41).

Dazu schrieb sie: "Heute habe ich absolut alles geliebt!!! Danke Angela und Matt, mit Euch hatte ich so viel Spaß!! Ich liebe all diese positiven Vibes!!"

"Motsi Mabuse ist eine echte Naturgewalt"

Das klingt nach einem gelungenen Auftritt. Das zeigt sich auch in der Reaktion von Angela Scanlon. Sie postete das Foto ebenfalls und schrieb dazu: "Wir haben heute gelernt, dass Motsi Mabuse eine echte Naturgewalt ist."

Motsi muss also nicht bange sein. Trotz der Kritik im Vorfeld wird sie sicherlich auch die Fans von "Strictly Come Dancing" überzeugen!

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Motsi Mabuse

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0