Fiese Lästereien bei GNTM! Sind die anderen Mädels eifersüchtig auf Bruna?

Frankfurt/Los Angeles - "Fresse Bruna", schallt es von der anderen Seite des Raumes – von der Couch des gegnerischen Teams. Doch die fiese Anfeindung kommt nicht etwa von Team Weiß, sondern aus den eigenen Reihen!

Bisher konnte das Nachwuchsmodel mit seinen Leistungen überzeugen.
Bisher konnte das Nachwuchsmodel mit seinen Leistungen überzeugen.  © bruna.topmodel.2018

Schon in den letzten Wochen wurde die Brasilianerin immer wieder Opfer von boshaften Lästereien. Schuld daran soll Brunas Hang zum Drama sein. Doch steckt vielleicht auch ein bisschen Eifersucht hinter den perfiden Attacken?

Zumindest eins ist klar: Die hübsche Brünette kann neben ihrem Aussehen auch mit ihrem brasilianischen Temperament und professionellen Auftreten bei der Jury, aber auch vor Kunden, punkten. Das ist natürlich vielen Mädchen ein Dorn im Auge, weiß auch Thomas Hayo, der bereits in der siebten Folge diesen Verdacht äußerte (TAG24 berichtete).

Diesmal giftete neben Sally aus Team Weiß auch Viktoria aus Team Thomas gegen die Offenbacherin – und tritt somit in die Fußstapfen der Kölner Kandidatin Gerda, die wegen eines verlorenen Shoot-Outs die Show schon früher verlassen musste.

Dabei wollte Bruna die Schweizerin nur auffordern, sich zu ihr und den anderen Mädels zu setzen, anstatt alleine auf dem Sofa von Team Weiß rumzulungern! Das passte Viktoria aber gar nicht: "Mach dein Drama, wie immer, okay?", so die patzige Antwort des unberechenbaren Nachwuchs-Models, nach der geschockten Reaktion auf ihren "Fresse"-Ruf.

Auch Sally ließ es sich diese Folge nicht nehmen, neben ihrem üblichen Gemecker auch wieder einmal Bruna zu kritisieren: "Typisch Bruna, wieder rausstechen, aber nicht im positiven Sinne", äußert sich die Blondine zu dem Zwist mit Viktoria.

Doch diesmal ließ sich Bruna von den fiesen Worten ihrer Mitstreiterinnen nicht beeinflussen. Nach ihrem traurigen Geständnis in der letzten Woche, sie sei durch die Anfeindungen verunsichert und traue sich nicht mehr, sie selbst zu sein, scheint sie in dieser Woche einen umso stärkeren Kampfgeist entwickelt zu haben.

Alle Photoshoots meisterte sie mit Bravour, und auch bei den Job-Castings überzeugte die hübsche Brünette."Ich fühle mich besser. Ich habe mit den Mädels geredet und will zeigen, dass ich wieder da bin", so die Offenbacherin.

Auch Heidi zeigte sich nach dem ersten Male-Shooting begeistert von Brunas Wandlung. "Sie ist kreativ. Unsere alte Bruna ist wieder da", freute sich die Model-Mama.

Kein Wunder also, dass Bruna auch diesmal eine Runde weiter ist – und dazu noch eine Einladung zum "Elle"-Casting erhielt. Hoffen wir, dass ihre neu gewonnene Stärke diesmal nicht so leicht erschüttert wird.

Titelfoto: bruna.topmodel.2018


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0