Banküberfall am Hauptbahnhof: Sind die Täter Mitglieder eines Berliner Clans?

Frankfurt am Main - Vergangenen Freitag sorgte ein Bankeinbruch in einer Sparkassenfiliale nahe des Frankfurter Hauptbahnhofs für Aufregung.

Ein Polizist steht vor dem Frankfurter Hauptbahnhof.
Ein Polizist steht vor dem Frankfurter Hauptbahnhof.  © DPA

Während drei der Täter geschnappt werden konnten, ist der Vierte weiterhin auf der Flucht.

Nun kommt raus: Die Polizei geht nach Informationen der "fnp" davon aus, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder eines Berliner Clans handeln könnte!

Ein Hinweis darauf wäre, dass die drei Festgenommenen alle einen arabischen Hintergrund hätten.

Die Täter hatten in der Nähe des Hauptbahnhofs in einer Sparkassenfiliale mehrere Schließfächer geöffnet und den Inhalt gestohlen. Sie flohen mit einem Auto durch den Feierabendverkehr und setzten ihre Flucht schließlich zu Fuß fort. Drei Verdächtige konnten bereits am Freitag festgenommen werden.

Die Fahndung hatte zu einer vorübergehenden Sperrung des Frankfurter Hauptbahnhofs geführt.

Der Frankfurter Hauptbahnhof wurde kurzzeitig abgesperrt (Symbolfoto).
Der Frankfurter Hauptbahnhof wurde kurzzeitig abgesperrt (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0