Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen Top Diese Frau fordert Spahn heraus: So lange soll er von Hartz-IV leben Top Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze Neu Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge Neu
1.816

In Deutschlands Koks-Hochburg wird Ramsch-Heroin vertickt

Drogen in Frankfurt am Main häufig gestreckt

Das in Frankfurt am Main verkaufte Heroin ist einer Studie zufolge besonders minderwertig. Bei dem Crack in der Mainmetropole sieht es deutlich besser aus.

Frankfurt - Die Mainmetropole und das Rhein-Main-Gebiet liegen an der Spitze, wenn es um den Kokain-Konsum in Deutschland geht. Doch auch Heroin wird in der Bankenstadt in großen Mengen verbraucht.

Im Durchschnitt enthalten die Spritzen in Frankfurt nur zu neun Prozent Heroin (Symbolbild).
Im Durchschnitt enthalten die Spritzen in Frankfurt nur zu neun Prozent Heroin (Symbolbild).

Besonders an den Wochenenden wird in und um Frankfurt gekokst was das Zeug hält, ergab eine Studie (TAG24 berichtete). Das Kokain wird entweder direkt verbraucht oder zu der Modedroge Crack weiterverarbeitet, auch hier gilt Frankfurt als Hochburg in der Bundesrepublik (TAG24 berichtete).

Eine weitere Droge spielt in Frankfurt allerdings ebenfalls eine große Rolle: Heroin. Es wird laut Frankfurter Rundschau (FR) in der Stadt am Main doppelt so viel konsumiert wie Crack beziehungsweise Kokain. Doch was die Konsumenten dabei zu sich nehmen, ist anscheinend oft alles andere als hochwertiger Stoff.

Eine Untersuchung der Drogenreste in den Frankfurter Konsumräumen durch das Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik in Freiburg ergab, dass das in Frankfurt verkaufte Heroin besonders minderwertig ist. Im Durchschnitt waren in den untersuchten Proben nur neun Prozent Heroin, der billige Rest: leicht erhältliches Schmerzmittel und Koffein, berichtet die FR.

"Der europäische Mittelwert bei durch die Polizei sichergestelltem Heroin liege bei 25 Prozent, also deutlich über dem Frankfurter Wert", berichtet die Frankfurter Neue Presse (FNP) in diesem Zusammenhang. Das Crack in Frankfurt schneidet laut FR deutlich besser bei der Untersuchung ab: Es besteht tatsächlich zu 70 Prozent aus Kokain, was angeblich dem Bundesdurchschnitt entspricht.

Die Untersuchung der Drogenreste aus den Konsumräumen dient als eine Art "Frühwarnsystem", schreibt die Rundschau weiter. So soll rechtzeitig erkannt werden, wenn die Drogen mit gefährlichen Beimischungen gestreckt werden, welche die Konsumenten zum Beispiel aggressiv machen.

Fotos: dpa/Peter Steffen

Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt Neu Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht Neu
"Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft Neu Kein Duell: Eintrachts Boateng trifft nicht auf Bruder Jérôme Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.768 Anzeige Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach Neu Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden Neu Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! Neu Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet Neu Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.881 Anzeige Mutmaßlicher deutscher Taliban-Terrorist festgenommen Neu Verteidiger sehen keine Beweise für Beteiligung Zschäpes an NSU-Verbrechen Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 16.353 Anzeige Astronomen machen mysteriöse Entdeckung im All Neu Frau macht heimlich Fotos von Model, doch der reagiert anders als gedacht Neu Können wir bald mit dem Handy faulen Fisch oder Rauch riechen? Neu Feuerwehrauto verunglückt! Zwei Kameraden schwer verletzt Neu Mit diesem Trick sagen Studenten dem Kippendreck den Kampf an Neu Was haben Merkel und das DLR mit diesem Hightech-Jet vor? Neu Sex-Attacke im Wald! Mann schlägt und begrapscht Mädchen (14) Neu Dummer Streich sorgt für fünfstelligen Schaden in Grundschule Neu Muss das sein? Profi-Sportlerin Janni Hönscheid stillt Baby auf Surfbrett Neu Museums-Mitarbeiter machen bei Aufräumarbeiten Mega-Fund Neu Chemie-Unfall an der Uni Bonn: Zwei Verletzte 320 Anwohner hören Schüsse: Zwei Tote nach Familienstreit 1.702 Sorgt kurze Trainingswoche bei Barbara Meier erneut für "Let's Dance"-Aus? 639 Zu viele Interessenten! Rechtsaußen-Treff der AfD verlegt 3.157 Hobbytaucher findet gestohlenen Tresor im See 1.212 Geldbörse verloren: Typ hat erst Pech, dann doppelt Glück 1.437 Neue Entwicklungen! Trainiert dieser Leipziger bald in der Bundesliga? 1.142 Präventivhaft für Terrorverdächtige: So will die CDU für Sicherheit sorgen 49 Nach längerem Urlaub: Stadt streicht Frau Hartz IV 3.176 Drogeriemarkt dm setzt auf Smartphones zur Beratung 54 Schockdiagnose Kinderdemenz: Hamburger-Klinik gibt Familien neue Hoffnung 98 Behörden machen Insel dicht! Urlaubsparadies versinkt in Fäkalien 2.208 Kliniken schlagen Alarm: Geburten werden mehr, Hebammen aber weniger 52 16 Beauty-OPs! Berliner Transgender-Frau (26) wird zur Plastik-Barbie 990 Junge Frau ist in Autounfall verwickelt: Was sie dann macht, überrascht alle 2.807 Kein guter Start für Sewing: Deutsche Bank mit Gewinneinbruch 22 Wird ihm alles zu viel? Dieter Bohlen nimmt Auszeit! 6.961 Tragisches Bad im Rhein: Opfer (†23) anhand von Tattoo erkannt 2.234 "Völlig richtig!" Moderatorin Barbara Schöneberger lobt Echo-Aus 758 Wie schrecklich: Darum müssen jährlich 90.000 Rehkitze sterben 1.224 Bosse von Deutschlands ältester Schoko-Fabrik Halloren müssen gehen 2.713 Staatsanwalt sicher: Ines terrorisiert mit Telefon-Lügen die Polizei 2.394 Balkonbrüstung reißt ab: Mann stürzt in die Tiefe und stirbt 2.104 In Baum gekracht: Junger Mann stirbt an Unfallstelle 2.630 Beim Holzsammeln im Wald verschwunden: Wird Inga jemals gefunden? 3.205 12 Morde und 45 Vergewaltigungen: Killer nach Jahrzehnten gefasst 2.500 Ohne Maske und Waffe: Bankräuber überrascht mit merkwürdigem Detail 1.120