Aus absurdem Grund! Eintracht-Fan würgt Vordermann im Stadion mit Schal

Frankfurt am Main - Ein 71 Jahre alter Anhänger des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt soll im Stadion seinen Vordermann mit einem Fan-Schal gewürgt und ihn in den Schwitzkasten genommen haben.

Das Opfer bekam für kurze Zeit keine Luft mehr! (Symbolfoto)
Das Opfer bekam für kurze Zeit keine Luft mehr! (Symbolfoto)  © DPA

Deshalb hat sich der Stadion-Besucher am Dienstag 13.30 Uhr wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Frankfurt zu verantworten.

Zu der Auseinandersetzung kam es laut Anklage im März vergangenen Jahres beim Spiel gegen Hannover 96 in der Commerzbank-Arena.

Weil er sich darüber aufregte, dass der Vordermann mehrfach plötzlich aufstand und ihm damit die Sicht auf das Spielfeld nahm, soll der 71-Jährige handgreiflich geworden sein.

Das Opfer litt vorübergehend an Atemnot. Das Gericht hat vorerst einen Verhandlungstag vorgesehen.

Update, 22 Uhr: Wegen der Attacke auf den Fan-Rängen der Commerzbank-Arena hat das Amtsgericht Frankfurt den Angeklagten am Dienstag zu acht Monaten auf Bewährung und 3000 Euro Schmerzensgeld verurteilt.

Wenn ein Schal so eingesetzt wird, gelte er als "gefährliches Werkzeug", so das Gericht in dem noch nicht rechtskräftigen Urteil.

Der Prozess findet in Frankfurt vor Gericht statt (Symbolfoto).
Der Prozess findet in Frankfurt vor Gericht statt (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0