Ist 25-jähriger Syrer ein islamistischer Terrorist?

Frankfurt - Ein 25-Jähriger ist wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung angeklagt worden.

Die Polizei ging in der Vergangenheit schon einige Male gegen Islamisten im Rhein-Main-Gebiet vor (Archivbild).
Die Polizei ging in der Vergangenheit schon einige Male gegen Islamisten im Rhein-Main-Gebiet vor (Archivbild).  © dpa/Boris Rössler

Er soll Anfang 2013 von Deutschland nach Syrien ausgereist sein, um sich dort der Vereinigung "Kata’ib al-Iman al-Muqatila" ("Kämpfende Brigaden des Glaubens") anzuschließen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag mit.

Die Vereinigung will laut Anklage den syrischen Machthaber Baschar al-Assad stürzen und einen fundamental-islamistischen Staat errichten.

Der Deutsche sei in Syrien geboren worden und 2011 nach Deutschland gekommen. Er soll an der Verbesserung des Internetauftritts der Organisation mitgearbeitet haben. Außerdem soll er Zugriff auf verschiedene Waffen, insbesondere Sturmgewehre, gehabt haben.

Die Anklage wurde beim Oberlandesgericht Frankfurt erhoben. Derzeit sitzt der Mann laut Anklage wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz im Gefängnis.

Erst am Montag war bekannt geworden, dass vor dem Oberlandesgericht Frankfurt auch ein junger Mann aus Somalia angeklagt werden soll. Ihr wird vorgeworfen, Mitglied der islamistischen Miliz Al-Shabaab zu sein (TAG24 berichtete).

Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen zwei junge Männer aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sie sollen versucht haben, dich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: dpa/Boris Rössler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0