GNTM-Jasmin raus aus Psychiatrie! So geht es jetzt weiter

Frankfurt - Sie war die skandalträchtigste Kandidatin, die jemals bei "Germany's next Topmodel" teilgenommen hat.

"Joy" wohnt übergangsweise im Hotel.
"Joy" wohnt übergangsweise im Hotel.  © Screenshot Instagram/Jasmin Cadete

Jasmin "Joy" Cadete (18) erlangte zweifelhafte Berühmtheit, nachdem sie in der 14. Ausgabe der Model-Casting-Show Kontrahentin Lena (18) brutal attackierte. Sogar Blut soll geflossen sein (TAG24 berichtete).

Nachdem Model-Mama Heidi Klum (46) aus diesem Vorfall Konsequenzen zog und die 18-Jährige nach Hause schickte, ging es genauso turbulent weiter.

So offenbarte die Frankfurterin wenige Wochen später, sie habe die Haustür ihrer Mutter erst zertrümmert und dann in Brand gesteckt! (TAG24 berichtete). Es folgten mehrere Einweisungen in die Psychiatrie.

Danach wurde es still um die ehemalige GNTM-Kandidatin. Auch ihre beiden Instagram-Accounts waren plötzlich nicht mehr auffindbar.

Nun meldete sich Jasmin nach monatelangem Schweigen wieder zurück! "Mir geht es gut. Ich habe die Zeit in der Psychiatrie hinter mir gelassen", so die Worte der 18-Jährigen gegenüber "Promiflash". Aktuell sei sie arbeitslos und wisse auch nicht, in welche Richtung es beruflich gehen soll.

An ihrer Wohnungssituation habe sich ebenfalls einiges getan: So wäre sie mittlerweile bei ihrer Mutter ausgezogen und wohne übergangsweise im Hotel. "Ich warte zurzeit auf eine eigene Wohnung", erklärt Jasmin weiter.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0