Schock für Motsi Mabuse: Ihr Baby wird rassistisch beleidigt!

Frankfurt am Main - Seit Sommer 2018 sind Tanzqueen Motsi Mabuse (37) und ihr Mann Evgenij Voznyuk (34) Eltern einer kleinen Tochter.

In einem Instagram-Post sprach die Tänzerin das heikle Thema an.
In einem Instagram-Post sprach die Tänzerin das heikle Thema an.  © Screenshot Instagram/Motsi Mabuse

Ihr Glück teilt die "Let's Dance"-Jurorin regelmäßig mit ihren Fans: So schmücken viele fröhliche Familien-Schnappschüsse den Instagram-Account der 37-Jährigen.

Doch nun wendete sich Motsi mit einer schockierenden Geschichte an ihre Follower. "Eine ältere Frau steckte, ohne zu fragen, einfach ihren Kopf in den Kinderwagen und fragte mich dann, ob ich wüsste, was lustig wäre. Als ich nachfragte, sagte sie laut: 'Du bist schwarz und dein Baby ist Cappuccino'. Ich war ehrlich sprachlos", so die gebürtige Südafrikanerin.

Getreu dem Motto: "Das Leben besteht zu zehn Prozent aus dem, was passiert und zu 90 Prozent aus deiner Reaktion darauf" ließ sich die Profitänzerin jedoch nichts von ihrer Bestürzung anmerken. Stattdessen reagierte die 37-Jährige einfach mit Humor und ging weiter.

Mittlerweile kommentierten zahlreiche Follower ihren Post. So gibt es Fans, die von ähnlichen Erfahrungen berichten und wiederum welche, die der Tänzerin Mut zusprechen. "Das ist traurig, das man sich so etwas heutzutage noch anhören muss, aber Sie sind einfach eine starke Frau, die ich sehr bewundere und die Hauptsache ist doch, dass es ihrer kleinen Familie gut geht", so nur ein Kommentar. Und eine weitere Userin ist sich sicher "Ist echt traurig – aber leider wahr, das wirst du auch noch ein paar Mal erleben".

Doch egal was Motsi in Zukunft noch erwartet: Die Tänzerin weiß sich zu wehren – auf die eine oder die andere Art.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Motsi Mabuse

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0