Mord an Walter Lübcke: War es doch eine rechtsextreme Terror-Zelle? Top Zehnjähriger stirbt bei Schulausflug vor den Augen anderer Kinder 6.683 Horror-Unfall: Radfahrerin von Lkw erfasst und tödlich verletzt 8.018 Bund mit Eilantrag auf Herausgabe der "Gorch Fock" gescheitert! 911 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 6.131 Anzeige
4.221

Ausstellung über muslimische Mode sorgt für Aufregung, Hass-Mails inklusive

Museum Angewandte Kunst in Frankfurt eröffnet neue Ausstellung

Ab Freitag wird die Ausstellung Contemporary Muslim Fashions im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst zu sehen sein.

Frankfurt am Main - Im Frankfurter Museum Angewandte Kunst wird nächste Woche eine Ausstellung über muslimische Mode eröffnet. Diese Ankündigung genügt in der aktuellen Aufregungskultur, um schon vor Beginn der Schau eine Debatte auszulösen und Hass-Mails zu provozieren.

Das Foto zeigt vier Frauen mit Kopftüchern, die in dem Video "Somewhere in America #MIPSTERZ" in der Ausstellung zu sehen sein werden.
Das Foto zeigt vier Frauen mit Kopftüchern, die in dem Video "Somewhere in America #MIPSTERZ" in der Ausstellung zu sehen sein werden.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Hauses wird es Taschenkontrollen und Leibesvisitationen geben. "Contemporary Muslim Fashions" heißt die Schau.

Ab Freitag ist sie für das Publikum geöffnet und bis 15. September zu sehen. Gezeigt werden 80 "Ensembles" - wie das Museum sie nennt - von Designerinnen und Designern aus aller Welt für muslimische Frauen: Kopftücher, züchtige Kleider, Ganzkörper-Schwimmanzüge, Luxusartikel.

Die Idee für das Thema stammt von Max Hollein, Ex-Frankfurter Museumschef mit untrüglichem Gespür für zugkräftige Themen. Bevor er nach New York weiterzog, war er in San Francisco tätig. Dort lief die Ausstellung vom 22. September 2018 bis 6. Januar dieses Jahres.

Nach der Station in Frankfurt zieht sie weiter nach Rotterdam und ist dann in New York zu sehen. Weitere Museen haben Interesse angemeldet.

Ein Haute Couture-Kleidungsstück (m.) von Karl Lagerfeld für das Chanel Ensemble Frühjahr/Sommer 2010 im Museum de Young in San Francisco.
Ein Haute Couture-Kleidungsstück (m.) von Karl Lagerfeld für das Chanel Ensemble Frühjahr/Sommer 2010 im Museum de Young in San Francisco.

Schon Wochen vor der Eröffnung meldete sich eine Gruppe namens "Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung" in einem offenen Brief zu Wort. Die Unterzeichnerinnen sind "entsetzt" über die Ausstellung, finden sie "absurd" und "zynisch". Sie sei "ein Schlag ins Gesicht inländischer und ausländischer Frauenrechtlerinnen". Mit der Schau werde "eine Kleiderordnung protegiert, mit der die Hälfte der Bevölkerung in muslimischen Ländern und auch in den muslimischen Communities in Deutschland unterdrückt wird".

Museumsdirektor Matthias Wagner K. reagierte souverän und lud die Frauen vorab ins Museum ein - zu einem vertraulichen Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Heftige Reaktionen löst die Ausstellung aber auch in einem anderen gesellschaftlichen Spektrum aus. Neben dem Brief der liberalen Musliminnen erreichten das Museum auch Hass-Mails aus dem rechten Milieu.

Sie waren es letztlich, dass "zur Sicherheit aller Besucher und der Mitarbeiter" Einlasskontrollen verfügt wurden.

Ein Foto aus der Serie Al-Kouture von Al-Badry, Wesaam.
Ein Foto aus der Serie Al-Kouture von Al-Badry, Wesaam.

Dass es schon vorab Reaktionen gab, hat Wagner K. nicht überrascht - wohl aber ihre Vehemenz, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. In San Francisco sei die Ausstellung äußerst positiv aufgenommen worden - in Deutschland führe man schon politische Diskussionen, bevor überhaupt jemand die Ausstellung gesehen habe. "Das zeigt den Zustand unserer Zeit."

Wagner K. findet es "schade", dass die Schau damit "auf eine Kopftuchausstellung verkürzt wird, was sie definitiv nicht ist". Sie zeige ganz im Gegenteil gerade die Vielfalt muslimischer Kleidung: eine spannende Modeszene, junge Influencerinnen und selbstbewusste Kundinnen. Wagner K. ist überzeugt: "Es war eine absolut richtige Entscheidung, diese Ausstellung hier und jetzt zu zeigen."

Für Frankfurt wurde die in den USA kuratierte Ausstellung um Designerinnen aus Wien, Berlin und Mannheim erweitert. Muslimische Mode sei "nicht zwingend mit Religiosität - egal welcher Art - in Verbindung zu bringen", betont auch die Sprecherin. Es werde auch weder eine Burka noch ein Nikab gezeigt. Zudem kämen, vor allem mit den Arbeiten von Fotografinnen, auch kritische Stimmen zu Wort.

Auch Max Hollein lobt "die modernen, lebendigen und außergewöhnlichen Modeszenen" der muslimischen Welt und ist überzeugt: "'Contemporary Muslim Fashions' ist eine überfällige, dringend notwendige Untersuchung eines facettenreichen Themas, das von Museen bisher noch nicht weitgehend erforscht wurde."

Fotos: DPA, Museum für Angewandte Kunst, Al-Badry, Wesaam

Dramatische Szenen in Bremen: 19 Verletzte bei Brand in Altenheim 149 Update Tödlicher Motorrad-Crash: 27-jähriger Biker stirbt auf der Straße 2.834 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 2.742 Anzeige Stuttgart 21: Zeit zum Umsteigen im neuen Bahnhof zu gering? 123 Tödlicher Unfall bei Köln: Frau (†) kracht in Auto und Laster 2.530 Hättest du's gewusst? Plastik ist noch lange nicht gleich Plastik 776 Abgründe und brutale Details im Prozess um Sex-Tod 2.052
Nachwuchs beim Rekordmeister? Bayern-Star wird offenbar Vater 1.488 Hintergründe der Gefängnis-Geiselnahme von Lübeck: Döner wurden Täter zum Verhängnis 2.251 Psychisch krank und eventuell gefährlich: Wo ist Juri A.? 1.455
Munition, Immobilien und teure Karren bei Mega-Razzia gegen Großdealer beschlagnahmt! 2.928 Ist Anne Menden schwanger? Dieses Foto sorgt bei GZSZ-Fans für Spekulationen 3.156 Kleinbus von Schülergruppe kommt auf A9 ins Schleudern und kippt um: Mehrere Insassen verletzt 1.451 Massenhaft Minderjährige sexuell missbraucht: So lautet das Urteil 2.893 Wie pervers: Mann onaniert in Urinprobe! 1.658 Laster-Fahrer sieht immer wieder Mann mit Hund am Straßenrand: Das ist der schreckliche Grund 24.473 Meinung zum Lübcke-Mord: Rechtsextremisten, Chauvinisten, Mörder! 1.503 Drittliga-Rekordspieler Danneberg beendet seine Karriere! 2.598 Prinz Philip soll ihn gewarnt haben: Selbst Harrys Opa hat etwas gegen Meghan 3.046 Polizei nimmt Ziege fest! Dies ist die Geschichte dazu 710 Sprengung geht nach hinten los: Verbrecher lassen Geld auf der Straße liegen! 1.967 Lazaro von Hertha BSC vor Wechsel nach Italien! 44 Frau war betrunken, 23-Jähriger nutzt es wohl eiskalt aus und vergewaltigt sie 8.835 Junge (5) ertrinkt im Hotelpool, Eltern werden festgenommen 6.722 Kater flüchtet auf Baum und sitzt dort acht Tage lang fest 1.161 Große Sorge um Angela Merkel! Kanzlerin zittert bei Nationalhymne heftig 16.944 Frau ersticht Ehemann in Odenthal bei Köln, Opfer stirbt in Rettungswagen 298 Tödlicher Fehler: Rentner verwechselt Gas und Bremse, Ehefrau zwischen Hauswand und Auto eingeklemmt 262 RB Leipzig: Scharfe Kritik für Rangnick-Aussage über Werner! "Unterschwellige Androhungen" 2.538 Fix: BVB verlängert den Vertrag mit Trainer Lucien Favre! 204 Frau schaut bei Facebook rein und merkt plötzlich, dass sie Single ist 5.728 Mit Ast auf "Kopf und Taille" eingeschlagen: Schwangere verliert nach Misshandlung Baby 2.390 Update Fahrradfahrer wird von Lastwagen überrollt und stirbt 415 Airbus baut neues Langstrecken-Flugzeug in Hamburg 940 Zurück im Bordell? Schwesta Ewa posiert halbnackt vorm Bett, ihre Message ist genial 3.032 Viel Herz bei "Bares für Rares": Händler verschenken Geld an junge Mutti 5.276 Rund 1500 Menschen evakuiert: Weltkriegsbombe in Brandenburg entdeckt 272 Update Mann vergeht sich an Mädchen (9) auf Schultoilette: Schuldunfähig! 18.057 Droht Let's-Dance-Siegerin Ekaterina Leonova die Abschiebung? 2.255 Polizist will mehr über Frau erfahren und nutzt dafür seine beruflichen Zugänge 3.938 Oh, nein! GNTM-Tatjana möchte Leipzig für diese Stadt verlassen 1.788 Reaktionen zu Mats Hummels: Bayern-Fans sauer, BVB-Fans gespalten 6.227 "So süß!" Mit diesem Trick legt Pietro Lombardi seinen Sohn rein 1.635 Italienischer Nationalspieler von Inter Mailand zur Eintracht? 1.315 Vor der Hochzeit trennte sich Benjamin Piwko von seiner Zukünftigen 6.719 Handgranate in der Tasche? Polizei schießt Mann nach Drohung nieder 3.837 Sie verschwand auf einem Spielplatz: Vermisste Kaweyar (5) tot aus Fulda geborgen 13.468 Ex-UEFA Präsident Platini in Polizeigewahrsam! 974