Frau öffnet Wohnungstür: Was dann geschieht, ist der pure Horror

Frankfurt am Main - Ein 36-jähriger Mann hat in Frankfurt seine ehemalige Lebensgefährtin und deren Schwester mit einer Schere angegriffen und verletzt.

Die 38-Jährige war mit ihrer Schwester in der Wohnung (Symbolfoto).
Die 38-Jährige war mit ihrer Schwester in der Wohnung (Symbolfoto).  © 123rf/Siam Pukkato

Die Polizei nahm nach dem Angriff am Samstag Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags gegen den Mann auf, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 36-Jährige am Samstag an der Wohnungstür seiner 38 Jahre alten Ex-Partnerin geklingelt und sie unmittelbar nach dem Öffnen angegriffen.

Er schlug und stach auf die Frau ein und und griff auch ihre Schwester an, als diese zu Hilfe eilen wollte. Der gemeinsame neunjährige Sohn konnte sich bei Nachbarn in Sicherheit bringen.

Die Frauen konnten den Mann schließlich beruhigen. Er schloss die Schwestern in einem Zimmer ein und verließ die Wohnung. Mit Stich- und Schnittverletzungen kamen die beiden Schwestern ins Krankenhaus.

Der 36-Jährige wurde festgenommen und in eine Psychiatrie gebracht.

Die Polizei konnte den 36-Jährigen bereits festnehmen (Symbolfoto).
Die Polizei konnte den 36-Jährigen bereits festnehmen (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: 123rf/Siam Pukkato

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0