Drogen-Fahrer kracht in Familienauto: Kind tot, drei Schwerverletzte

Frankfurt am Main - Weil er unter Drogen einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll, muss sich am heutigen Freitag (9.30 Uhr) ein 27-Jähriger vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten.

Dem Mann wird unter anderem fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen (Symbolfoto).
Dem Mann wird unter anderem fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen (Symbolfoto).  © DPA

Die Anklage wirft ihm unter anderem fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vor.

Der 27-Jährige war mit seinem Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit im September 2015 in Frankfurt-Sachsenhausen aus einer Kurve getragen und auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden.

Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, in dem ein Familienvater mit seinen drei Söhnen saß. Einer von ihnen wurde getötet, die beiden anderen und der Vater schwerverletzt.

Das Gericht hat für den Prozess vorerst einen Verhandlungstag vorgesehen.

Bisher ist ein Verhandlungstag angesetzt (Symbolfoto).
Bisher ist ein Verhandlungstag angesetzt (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0