Unterdrückung muslimischer Frauen nur ein Vorurteil?

Frankfurt - Der Islam-Wissenschaftler Murat Çağlayan setzt sich für den Dialog zwischen islamischer und westlicher Kultur ein.

Das Kopftuch muslimischer Frauen wird aus westlicher Sicht oft als Symbol der Unterdrückung angesehen.
Das Kopftuch muslimischer Frauen wird aus westlicher Sicht oft als Symbol der Unterdrückung angesehen.  © DPA (Fotomontage)

Dabei treibt den wissenschaftlichen Mitarbeiter am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islams an der Goethe-Universität besonders eines um: Die Vorurteile der westlichen Gesellschaften gegenüber dem Islam und seinen Anhängern abzubauen.

Die Gründe für diese Vorurteile gegenüber dem Islam sind Murat Çağlayan zufolge vielfältig. Aktuell präge jedoch vor allem eines die Sicht auf den Islam: "In der gegenwärtigen Lage ist die globale Auseinandersetzung mit dem Terror sicherlich entscheidend", sagte der Wissenschaftler der Website Merkurist.de.

Dabei leugnet Murat Çağlayan die Existenz extremistischer Strömungen im Islam keineswegs. Jedoch: "Die Realitätsferne der islamophoben Stimmen auf der einen Seite und die Realitätsferne extremer islamischer Zirkel auf der anderen Seite bedingen sich meist gegenseitig und tragen gleichermaßen dazu bei, dass Muslime diskriminiert werden", so der Wissenschaftler weiter.

Ein ernst gemeinter Dialog zwischen islamischer und westlicher Kultur hingegen sollte Murat Çağlayan zufolge auch unbedingt mit einer konkreten angeblichen Fehleinschätzung aufräumen: "Ich persönlich kann das Vorurteil, dass muslimische Frauen unterdrückt werden, nicht mehr hören", sagte Murat Çağlayan gegenüber Merkurist.de und setzte hinzu: "Kaum einer interessiert sich offenbar für muslimische Männer, die sich gegenüber Frauen vorzüglich verhalten. Nicht weil sie „westliche Bildung” genossen haben, sondern weil dies das prophetische Vorbild war."

Zum Hintergrund muss hinzugefügt werden, dass in diversen islamischen Ländern Frauen durch Gesetze und Rechtssprechung diskriminiert werden.

Dabei ist jedoch umstritten, ob diese Diskriminierung der Frauen tatsächlich ursächlich auf den Islam zurückgeht, oder vielmehr aus einem traditionellen, patriarchalisch-hierarchischen Rollenverständnis resultiert.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0