Frankfurt-Marathon führt zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen

Frankfurt am Main - Wer am Sonntag in der Mainmetropole unterwegs ist, der muss mit zahlreichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Der Frankfurt-Marathon (Foto aus dem Jahr 2017) gilt als der älteste City-Marathon Deutschlands.
Der Frankfurt-Marathon (Foto aus dem Jahr 2017) gilt als der älteste City-Marathon Deutschlands.  © Thomas Frey/dpa

Der Frankfurt-Marathon führt zu diversen Streckensperrungen, insbesondere in der Innenstadt von Frankfurt.

Die Veranstalter des Marathons haben ein PDF online gestellt. Darin findet sich auch eine Karte mit Informationen zu kompletten Fahrverboten und Verkehrsbehinderungen in der Frankfurter Innenstadt.

Autofahrer können sich zudem am Sonntag über ein Bürgertelefon (069757541700 oder 069757541701) über Streckensperrungen beim Frankfurt-Marathon informieren.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, für die Fahrt in die City-Bereiche der Mainmetropole am Sonntag öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) auf seiner Website mitteilt, werden die S-Bahn-Linien S1 und S2 am Sonntag von 10 bis 17 Uhr mit zusätzlichen Zügen verkehren.

Auch bei den U-Bahn-Linien U1 bis U4 sowie U6 bis U8 sind demnach am Sonntag längere Züge eingeplant. Außerdem werden die Linien U1, U2, U4, U6, U7 und U8 ab 8 Uhr in einem verdichtete Takt fahren.

Auch mehrere Straßenbahn-Linien und Bus-Linien sollen ab 8 Uhr in einem dichteren Takt verkehren.

Behinderungen bei Bussen und Straßenbahnen am Sonntag

Das Foto zeigt Läuferinnen und Läufer beim Frankfurt-Marathon 2018.
Das Foto zeigt Läuferinnen und Läufer beim Frankfurt-Marathon 2018.  © Silas Stein/dpa

Zugleich wird der Frankfurt-Marathon aber auch zu Beeinträchtigungen beim Bus- und Straßenbahn-Verkehr führen.

Es müsse mit "zahlreichen Linienwegsverkürzungen, Umleitungen und Haltausfällen" gerechnet werden, heißt es auf der Website des RMV.

Betroffen sind demnach die Straßenbahnen der Linien 11, 12, 14, 15, 16, 17 und 21, ebenso die Bus-Linien mit den Nummern 34, 36, 46, 50 bis 55, 59, 61, 62, 64, 75 und 78.

Fahrgäste in Frankfurt können sich neben der Website auch mittels der oben genannten Telefonnummern über Einschränkungen beim öffentlichen Personennahverkehr informieren.

Der sogenannte "Ebbelwei-Express" wird für den Tag des Marathons sogar komplett eingestellt.

Titelfoto: Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0