Trotz Schock-Diagnose Gehirn-Tumor: 19-Jährige wird zur Instagram-Heldin

Frankfurt - Im Alter von 18 Jahren beendet man in der Regel die Schule oder die Berufs-Ausbildung, hält den Führerschein frisch in den Händen und beginnt erst allmählich mit der Planung für das spätere Leben als Erwachsener. Für Marlene Bierwirth machte der Satz "Sie haben Krebs" in diesem Alter all das zu Nichte. Doch die mittlerweile 19-Jährige aus Frankfurt macht das Beste aus dieser schwerwiegenden Last.

Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt sich die lebensfroh und versucht, Menschen mit ähnlichem Schicksal Mut zu machen.
Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt sich die lebensfroh und versucht, Menschen mit ähnlichem Schicksal Mut zu machen.  © Screenshot Instagram/marlene_biwt

Marlene war eine ganz normale junge Frau. In ihrem Blog schreibt sie über sich: "Ich treffe gerne Freunde oder mache Sport und bin gerne beim Pferd. Eine meiner Leidenschaften ist das Singen und Schauspielern. Neben der Schule arbeite ich in einem Supermarkt an der Kasse um mir mein Auto und sonstige Dinge finanzieren zu können. Ansonsten bin ich in meiner Freizeit gerne unterwegs und unternehme Dinge, mache Fotos, suchte Serien, esse, lache, gehe ins Kino und mache sonstigen Kram wie jeder Teenager auch."

Doch im April 2017 änderte sich das Schicksal der Abiturientin schlagartig. Aufgrund von Seh-Beschwerden suchte Marlene damals einen Arzt auf. Mit dem Gedanken, "einfach eine Brille zu brauchen", ließ sie die Routine-Kontrolle über sich ergehen. Doch deren Ausgang zog die Schock-Diagnose "Medulloblastom", also ein bösartiger Hirntumor, nach sich.

Von da an wurde das Krankenhaus die zweite Heimat der 19-Jährigen und ihre größte Angst, nämlich ihre langen Haare zu verlieren, bewahrheitete sich nach kürzester Zeit. Dennoch gab sich Marlene nicht auf. Sie begann ihren Alltag mit der Krankheit in einem Blog festzuhalten. Und auch auf Instagram zeigt sie, dass man auch ohne Haare und von kräftezehrenden Behandlungen geplagt stark und schön sein kann.

Neben der bedingungslosen Unterstützung ihrer Familie, kann Marlene nun auch auf über 172.000 Follower auf der populären Bild-Plattform zählen, die ihr in schweren Momenten Kraft geben, aber auch die schönen Momente und Erlebnisse mit ihr teilen.

Dazu gehören Aufeinandertreffen mit wahren Society-Größen, wie beispielsweise die GNTM-Siegerin von 2014, Stefanie Giesinger. Die 21-Jährige leidet selbst unter einer schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Krankheit, dem Kartagener-Syndrom. Erst kürzlich veröffentlichte sie die Narbe der jüngsten ihrer vielen OP's (TAG24 berichtete).

Ein Schnappschuss in ihrem Instagram-Profil zeigt die 19-Jährige vor dem Beginn des krankheitsbedingten Haarausfalls.
Ein Schnappschuss in ihrem Instagram-Profil zeigt die 19-Jährige vor dem Beginn des krankheitsbedingten Haarausfalls.  © Screenshot Instagram/marlene_biwt

Einen weiteren großen Meilenstein ihres "neuen Lebens" setzte Marlene mit dem Abschluss ihrer Chemotherapie erst vor Kurzem. "Ich habs geschafft !!! Ich kann’s noch garnicht glauben, über ein Jahr war ich jetzt in Therapie, dass jetzt alles vorbei ist kann ich noch garnicht realisieren", schrieb sie unter den entsprechenden Instagram-Post.

Dafür hagelte es von ihren Fans natürlich umgehend ohne Ende Glückwünsche. "Alles, alles Gute für dich😍 liebe Marlene. Freue mich sehr für dich und deine Familie. Genieße das Leben", "Viel Kraft & Stärke, Du süße Maus" oder "Oh mein Gott wie wundervoll, wundervoll, wundervoll....du warst von Anfang an so positiv und hast es geschafft. ich freue mich so sehr für dich und mir dir 💝" waren nur wenige der zahlreichen Beglückwünschungen für eine junge Frau, die den Kampf gegen den Krebs wohl gewonnen zu haben scheint.

Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser Kampf gelohnt hat und der Krebs nie wieder zurückkehrt. Doch bei Marlene kann man sich aufgrund ihrer Lebensfreude sicher sein, dass sie auch jede weitere Hürde auf ihrem weiteren Weg mit Bravur meistern wird.

Titelfoto: Screenshot Instagram/marlene_biwt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0