Lebensgefährliche Messerattacke auf offener Straße: Ging es um eine Frau?

Frankfurt - Wegen einer lebensgefährlichen Messerattacke auf den ehemaligen Lebensgefährten seiner Partnerin hat sich von diesem Freitag (12.00 Uhr) an ein 18-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Das Opfer erlitt mehrere Stichwunden am Rücken (Symbolfoto).
Das Opfer erlitt mehrere Stichwunden am Rücken (Symbolfoto).  © 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Die Anklage geht von versuchtem Totschlag aus. Aus noch ungeklärter Ursache war der Angeklagte im Juli vergangenen Jahres auf dem Bürgersteig im Frankfurter Gallusviertel mit seinem Kontrahenten in Streit geraten.

Mehrere Messerstiche trafen das Opfer vor allem am Rücken, so dass der Mann notoperiert werden musste.

Die Jugendstrafkammer hat vorerst sechs Verhandlungstage bis Anfang Februar terminiert.

Der Mann musste notoperiert werden (Symbolfoto).
Der Mann musste notoperiert werden (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: 123RF/Thanakorn Suppamethasawat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0