Blutige Messerattacke in Moschee: Polizei fahndet nach diesem Mann

Frankfurt - Nach einem rätselhaften Angriff in einer Frankfurter Moschee fahndet die Polizei nach einem unbekannten Messerstecher.

Diese Fahndungsfotos des mutmaßlichen Angreifers hat die Polizei veröffentlicht.
Diese Fahndungsfotos des mutmaßlichen Angreifers hat die Polizei veröffentlicht.  © Polizeipräsidium Frankfurt

Die Messerattacke erfolgte bereits am 13. September 2017 in der Zakaria-Moschee in der Albusstraße, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Donnerstag mitteilte.

"Kurz vor dem Mittagsgebet, etwa gegen 12.55 Uhr, betrat ein Mann die Moschee und ging zielstrebig in den ersten Stock, in dem sich zwei Mitglieder des Moscheevereins aufhielten", sagte ein Polizeisprecher.

Der Fremde stach völlig unvermittelt mit einem Messer nach den beiden Männern im ersten Stock und verletzte sie. Danach floh der Angreifer.

Die Fahndung der Polizei nach dem Messerstecher verlief bislang ohne Erfolg. Aus diesem Grund wenden sich die Ermittler nun an die Öffentlichkeit.

Der Gesuchte ist circa 30 Jahre alt und etwa 185 Zentimeter groß. Bei der Tat trug er einen schwarzen Vollbart und dunkle Kleidung.

Die Polizei hat zudem Fahndungsfotos veröffentlicht, welche den mutmaßlichen Angreifer zeigen.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 06975551199 bei den Beamten melden.

Zeugen sind dazu aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden (Symbolbild).
Zeugen sind dazu aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0