Wer hätte das gedacht? Offenherzige Sex-Beichte von Motsi Mabuse

Frankfurt - Die Liebe, die Let's Dance-Jurorin Motsi Mabuse (37) und ihren Ehemann Evgenij Voznyuk (34) umgibt, könnte wohl kaum größer sein. Denn die beiden erwarten in wenigen Wochen ihr erstes Kind - ein Mädchen (TAG24 berichtete). Doch gibt es eine Sache, der die beiden Eheleuten in dieser Phase von Motsis Schwangerschaft nicht mehr nachgehen.

Sie fühlt sich zum Ende der Schwangerschaft hin nicht mehr erotisch, ihr Mann möchte lieber Vorsicht walten lassen. Deswegen herrscht Ebbe im Liebesleben von Motsi Mabuse.
Sie fühlt sich zum Ende der Schwangerschaft hin nicht mehr erotisch, ihr Mann möchte lieber Vorsicht walten lassen. Deswegen herrscht Ebbe im Liebesleben von Motsi Mabuse.  © dpa/Christian Charisius

Wie die ehemalige Profi-Tänzerin auf Nachfrage der Gala verriet, habe das Paar momentan nahezu gar keinen Sex mehr. "Eher weniger. Mein Mann möchte lieber vorsichtig sein", verriet die 37-Jährige die Beweggründe ihres Gatten. Neben Schwangerschaftshormonen, Baby-Klamotten und der Freude über die erste eigene Show (TAG24 berichtete), ist die schönste Nebensache der Welt im Hause Mabuse/Voznyuk also eher zur Rand-Thematik verkommen.

Doch auch Motsi hat ihre ganz persönlichen Gründe auf den Geschlechtsverkehr weitestgehend zu verzichten. "Man fühlt sich als Frau auch nicht so erotisch. Der Körper verändert sich, der Bauch wird größer", verriet sie der Gala weiterhin. Zwar fühlte sich die gebürtige Südafrikanerin seit der Verkündung ihrer Schwangerschaft (TAG24 berichtete) stets selbstbewusst genug, ihre Mami-Rundungen öffentlich zu präsentieren, von Intimität mit ihrem Liebsten sieht sie aber scheinbar lieber ab.

Trotz alledem scheint eines sicher: Die Vorfreude auf ihre kleine Prinzessin und gleichzeitig das erste gemeinsame Kind sollte Motsi und Evgenij ungeachtet der mangelnden Erotik enger zusammenschweißen als jemals zuvor.

Titelfoto: Screenshot Instagram/motsimabuse


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0