Tierheim brennt lichterloh: Mehrere Katzen in Gefahr!

Frankfurt – Das Fell voller Ruß und an manchen Stellen angesengt: Nur knapp entkamen am Montag mehrere Katzen des Tierheims Frankfurt Nied dem Flammentod.

Das Zuhause zahlreicher Samtpfoten wurde durch das Feuer zerstört.
Das Zuhause zahlreicher Samtpfoten wurde durch das Feuer zerstört.  © Screenshot Facebook/Tierschutzverein Schwalbach &

Doch was war passiert? Lichterloh brannte um 22.30 Uhr das Katzenhaus im Nieder Kirchweg, als die Mitarbeiter des Tierheims über die Katastrophe informiert wurden.

Schrecklich: Das Gebäude stand nicht etwa leer, sondern war zu dem Zeitpunkt das Zuhause zahlreicher Samtpfoten.

Wie der Tierschutzverein Schwalbach & Frankfurt West e.V. mitteilte, hatte zum Glück ein Nachbar das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, die sich sogleich daran machte, den Brand zu löschen.

Doch das Katzenhaus brannte fast völlig nieder, Kratzbäume, Rückzugsmöglichkeiten und Kuscheldecken, fielen dem Feuer zum Opfer.

Zwar konnten alle Katzen vor dem Flammentod gerettet werden, doch der Schock sitzt noch immer tief – bei den Tierheim-Mitarbeitern, sowie den Samtpfoten selbst, die voller Ruß und teilweise mit angesengtem Fell völlig verängstigt den Rettern entgegensahen.

Laut des Tierheims soll ein Grill auf einem nahen Gartengelände für das Feuer verantwortlich sein. Wer das Tierheim in dieser schweren Zeit unterstützen möchte, kann sich hier informieren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0