71-jährige Fußgängerin von Auto erfasst

Warum die Fußgängerin bei Rot die Straße überquerte, ist noch unklar. (Symbolbild)
Warum die Fußgängerin bei Rot die Straße überquerte, ist noch unklar. (Symbolbild)  © DPA

Frankfurt - Am Samstag gegen 11.40 Uhr kam es im Frankfurter Norden an der Kreuzung Burgstraße/Hartmann-Ibach-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 71-jährige Frau von einem Pkw angefahren und schwer verletzt wurde.

Trotz roter Fußgängerampel überquerte die Frau die Hartmann-Ibach-Straße in südliche Richtung.

Eine 24-jährige Audi-Fahrerin hatte zuvor an der roten Ampel auf der Linksabbiegerspur in Hartmann-Ibach-Straße in Richtung Burgstraße gewartet. Also sie die Ampel Grün anzeigte, fuhr sie los. Dabei übersah sie die kreuzende Fußgängerin und erfasste diese.

Die 71-Jährige wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Sie kam stationär in ein Krankenhaus. Die junge Frau erlitt einen Schock.

Mehrere Zeugen bestätigten, dass die Fußgängerin bereits Rot hatte. Warum sie trotzdem die Fahrbahn überqueren wollte, muss nun ermittelt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0