Riesiger Öl-Teppich auf dem Main treibt durch Frankfurt

Frankfurt Main/Offenbach - Die Frankfurter schauten am Montag verwundert auf den Main, denn dort trieb ein riesiger Öl-Teppich durch die Stadt. Was war da los?

Bis zum frühen Nachmittag konnte der Ölfilm auf dem Main von der Frankfurter Feuerwehr aufgesaugt werden (Symbolbild).
Bis zum frühen Nachmittag konnte der Ölfilm auf dem Main von der Frankfurter Feuerwehr aufgesaugt werden (Symbolbild).  © Bild-Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Frederik von

Die Spur führt nach Offenbach. Dort war bei der Beladung eines Fahrgastschiffs eine zunächst unbekannte Menge Heizöl ausgetreten.

Das Öl verteilte sich dann auf einer Länge von fünf Kilometern auf dem Main von Offenbach bis in die Frankfurter Innenstadt. Das sagte eine Sprecherin des hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums.

Wegen des hohen Wasserstands und der Fließgeschwindigkeit des Mains habe sich das Heizöl aber schnell verteilt. Bis zum frühen Nachmittag hatte die Frankfurter Feuerwehr das Öl aufgesaugt.

Vor Ort hätten keine Maßnahmen getroffen werden können, das Öl direkt aufzunehmen, erklärte die Polizeisprecherin.

Wie viel Heizöl ausgelaufen sei, könne zunächst nicht beziffert werden. Auch die Ursache sei noch nicht bekannt.

Das Heizöl wurde mithilfe eines sogenannten "Ölschlengels" aufgenommen. Dabei handelt es sich laut einem Sprecher der Frankfurter Feuerwehr um einen Schlauch, der mit Granulat gefüllt ist. Dieser wird ausgelegt und "saugt das Öl vom Wasser auf".

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Frederik von

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0