200.000 Euro mit gestohlener EC-Karte abgehoben, Konto-Besitzer bemerkt nichts

Frankfurt am Main - Ein 31 Jahre alter Mann hat in Frankfurt mehr als 200.000 Euro mit einer gestohlenen EC-Karte ergaunert.

Der Betrüger hatte die EC-Karte samt Geheimnummer aus einem Briefkasten geklaut (Symbolbild).
Der Betrüger hatte die EC-Karte samt Geheimnummer aus einem Briefkasten geklaut (Symbolbild).  © 123RF/prykhodov

Seit Sommer dieses Jahres soll der 31-Jährige mit der Karte immer wieder Geld abgehoben haben. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Mann stahl die Karte laut Polizei mitsamt der Geheimnummer aus dem Briefkasten des Konto-Besitzers.

Nach Angaben eines Sprechers habe der Betrüger "öfter" in Briefkästen gegriffen. Dabei habe er dann zufällig die EC-Karte mitsamt der Geheimnummer entdeckt.

Der Besitzer wiederum hielt sich der Polizei zufolge für längere Zeit im Ausland auf und bemerkte die Abhebungen zunächst nicht.

Die Kriminalpolizei konnte den Betrüger schließlich anhand von Bild-Aufnahmen identifizieren, die ihn beim Abheben des Geldes zeigten.

Weil die Ermittlungen nach Angaben der Polizei ergaben, dass sich der 31-Jährige nach Spanien habe absetzen wollen, erging ein Haftbefehl gegen ihn. Den vollstreckte die Polizei nach eigenen Angaben am Donnerstag.

Weil sich der 31-Jährige nach Spanien absetzen wollte, erging gegen ihn ein Haftbefehl (Symbolbild).
Weil sich der 31-Jährige nach Spanien absetzen wollte, erging gegen ihn ein Haftbefehl (Symbolbild).  © 123rf/Christian Horz

Titelfoto: 123RF/prykhodov

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0