Julens Rettung in Spanien: Wut der Familie wächst Top Kaum Hoffnung für verschollenen Fußballstar: Helfer befürchten Tod von Sala Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 7.124 Anzeige Junger Mann (21) richtet Blutbad in Bank an: Mehrere Tote! Top Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 4.211 Anzeige
1.223

Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt

Polizisten aus Frankfurt sollen via Messenger Rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben

Das mutmaßliche rechtsradikale Netzwerk bei der Polizei in Frankfurt ist nun Gegenstand von Ermittlungen des hessischen Landeskriminalamtes.

Frankfurt - Bei den Ermittlungen gegen ein rechtsradikales Netzwerk in der Frankfurter Polizei ist nun auch das hessische Landeskriminalamt (LKA) eingeschaltet.

Fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier wurden vom Dienst suspendiert (Symbolbild).
Fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier wurden vom Dienst suspendiert (Symbolbild).

Eine Arbeitsgruppe werde sich von dieser Woche an mit dem Fall beschäftigen, sagte LKA-Sprecher Christoph Schulte.

Das Team bestehe aus "erfahrenen Ermittlern" und nehme an diesem Montag die Arbeit auf. Zuerst hatte die Frankfurter Allgemeine Zeitung über die Beteiligung des LKA berichtet.

Vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messengerdienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte vergangenen Montag, dass sie wegen Volksverhetzung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen Frankfurter Polizeibeamte ermittelt (TAG24 berichtete). Die Polizei bestätigte die Suspendierung.

Ob weitere Vorwürfe im Raum stehen, ist unklar. Die Sprecherin der federführend ermittelnden Frankfurter Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen, verwies auf das laufende Verfahren und äußerte sich nicht zu inhaltlichen Fragen.

Anwältin aus Frankfurt löste Ermittlungen aus

Ausgelöst wurden die Ermittlungen, bei denen die Chat-Nachrichten der beschuldigten Polizisten bekannt wurden, anscheinend von der Anwältin Seda Basay-Yildiz.

Die Juristin, die unter anderem im Prozess gegen die NSU als Nebenklage-Vertreterin auftrat, wurde demnach von Unbekannten massiv beleidigt.

Zudem wurde angeblich auch die Tochter der Anwältin mit dem Tode bedroht (TAG24 berichtete).

Hessens Ministerpräsident ist besorgt

Update, 12.30 Uhr: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich besorgt über Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten gezeigt, die in einem Internet-Chat rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben sollen.

"Das ist eine sehr ernste Geschichte. Da muss man sehr sorgfältig drangehen. Und ich gehe davon aus, dass das sehr intensiv und umfassend aufgeklärt wird", sagte Bouffier am Montag vor einer Sitzung des CDU-Präsidiums in Berlin.

"Ich kann noch nicht übersehen, wie weit das geht. Aber es ist kein Zweifel, dass uns das sehr, sehr ernst angeht", betonte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende.

Polizeigewerkschaft ist "erschüttert und erbost"

Update, 12.33 Uhr: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei.

GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow sprach am Montag von "skandalösen Taten" und forderte "das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst", falls sich die Vorwürfe bestätigen.

"Wer rechtsextremes Gedankengut teilt, Ausländerhass propagiert, mit abstoßender Gewalt droht und polizeiliche Instrumente für seine Taten nutzt, hat in unserer fest auf dem Boden der Verfassung stehenden Polizei nichts verloren", sagte Malchow am Montag in Berlin. Er sei "sowohl erschüttert als auch erbost" über die "widerwärtigen Hintergründe" der mutmaßlichen Taten. Die Vorwürfe beschädigten den guten Ruf der deutschen Polizei.

Der stellvertretende GdP-Vorsitzende Jörg Radek sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), er sehe trotz der jüngsten Ermittlungen keine strukturellen Probleme: "Ich glaube nicht, dass es in der Polizei eine Systematik oder eine Struktur gibt, die das begünstigt."

Bundesinnenminister ebenfalls in Sorge

Update, 13.06 Uhr: Nach den Ermittlungen gegen Polizisten in Frankfurt wegen rechtsextremer Äußerungen in einem Chat hat sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) besorgt gezeigt.

"Polizeibeamte müssen zweifelsfrei auf dem Boden unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung stehen und an dieser Einstellung von Polizeibeamten darf es nicht den geringsten Zweifel geben", sagte er am Montag am Rande einer Sitzung des CSU-Vorstands in München.

Zu den genauen Hintergründen wollte sich Seehofer zunächst nicht äußern. "Ich muss mir da auch erst mal über mein Ministerium authentische Informationen geben lassen."

Fotos: DPA (Fotomontage)

Bittere Tränen nach dem Bachelor-Kuss: Geht Jennifer damit zu weit? Top Daniela Büchner: Das gibt ihr nach dem Tod von Jens Büchner am meisten Kraft Top Bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Maschine 62% günstiger! Anzeige Schlägt der Hamburger SV bei Stuttgarts Juwel Özcan zu? Neu Instagram-Spam: Darum ist Sachsens heißeste Polizistin nach Trennung "tierisch genervt" Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.506 Anzeige AKK will nicht, dass die Südwest-CDU nur die Nummer zwei ist Neu Lilien: Schuster verrät Deadline für Verkündung des Sulu-Nachfolgers! Neu Dieses geniale Smartphone bekommt Ihr für wenige Tage für nur 120 Euro! Anzeige Großrazzia in Berlin: Schlag gegen internationale Waffenschmuggler-Bande Neu Kurioser Bier-Streit: Hobby-Brauer legt sich mit Krombacher an Neu Heute bei "Köln 50667": Schock-Diagnose für Alex! Neu Alles muss raus: Großer Technik-Abverkauf im MediaMarkt Lippstadt 1.086 Anzeige Darum landet Pamela Reifs Instagram-Account heute vor Gericht Neu Angreifer stürmen Klassenraum und verprügeln 17-Jährigen mit Schlagstöcken Neu
Diesel-Fahrverbot: Jetzt reicht ein Ehepaar die erste Klage ein Neu Motiv "Familienehre": Urteilsverkündung nach Bluttat an dreifacher Mutter Neu Verbot von "Pastewka"-Folge: Amazon will sich das nicht gefallen lassen Neu Räuber klebt Hände von Opfer an Tisch fest Neu WDR-Chef Buhrow weist "Tatort"-Kritik zurück Neu Friedenstaube im Gepäck: Sachsen-Biker feiern in Moskau mit den Nachtwölfen Neu
Blutige Bisswunden: Bonobo Bili von Artgenossen misshandelt Neu Judith Rakers liest wichtigen Brief viel zu spät und reagiert sehr emotional Neu Über diesen Foto-Fail von Bachelorette-Gewinner Alex lacht das Netz Neu R. Kelly-Konzert in Hamburg: Absage wegen Missbrauchsvorwürfen? Neu Geburtstagsfeier endet mit blutiger Messerstecherei Neu Rennen Hertha die Spieler weg? 14 Verträge laufen aus Neu GNTM-Model Julia Wulf überrascht mit heimlicher Hochzeit! Neu Goldmünzen-Prozess: Heute beginnt die Zeugenbefragung! Neu Mutter sitzt mit Baby am Schreibtisch: Das steckt hinter diesem Foto! Neu Samt Skeletten! Archäologen entdecken mehr als 5000 Jahre alte Gräber, ein Detail fällt auf Neu Sie hat es geschafft! Model mit Downsyndrom ist neues Gesicht bei Kult-Marke Neu Teenie will Date verheimlichen: Was sein Stiefvater macht, amüsiert das Netz Neu Frau verlost ihre Millionen-Villa: Was die Teilnehmer tun müssen, ist kurios Neu Yotta muss wieder hinter Gitter! 7.888 Im Halbfinale wartet Norwegen: Deutschland gelingt perfekte Hauptrunde 1.133 Hertha BSC verlängert wohl mit Trainer Dardai 131 Nach Rolex-Wette: Herthas Duda spendet an seine Geburtsstadt! 155 Große Sorge um Céline Dion! Sängerin völlig abgemagert bei Fashion Week 4.217 Muss Unions Abwehrchef Friedrich im Sommer zurück nach Augsburg? 253 Berliner Erzieherin hat Sex mit 13-Jährigem: Knast! 6.021 Geh- und sehbehinderte Frau (87) überfallen und misshandelt 2.548 Unglaubliche Fahrt: Auto säuft vor den Augen der Fahrerin in Berliner Kanal ab! 1.716 Für 75 Millionen Euro: Barcelona angelt sich Ajax-Star de Jong 401 Koma-Patientin bringt Baby zur Welt: Pfleger festgenommen 6.803 Verfassungsschutz beobachtet AfD-"Flügel" und Junge Alternative 33 Heimflug im Privatjet: Geldstrafe für Frauke Petry nach Russland-Reise 5.850 Jubel bei den Fans: Witzige Sex-Bloggerin geht auf große Tour! 2.716 Fahrer stirbt bei Unfall mit Bier-Lkw auf A13 2.305 Ex-Angestellte beklagt fehlende Menschlichkeit beim Jobcenter 4.082 AWZ-Star André Dietz zieht blank: Diese Botschaft hat das Bild 931