Achtung: Hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr in Frankfurt und Rhein-Main

Wiesbaden/Frankfurt am Main - Die Menschen im Rhein-Main-Gebiet können sich schon seit Tagen über ein echtes Traumwetter freuen.

Der Deutsche Wetterdienst meldet für weite Teile von Südhessen eine hohe (Rot) bis sehr hohe (Lila) Waldbrandgefahr.
Der Deutsche Wetterdienst meldet für weite Teile von Südhessen eine hohe (Rot) bis sehr hohe (Lila) Waldbrandgefahr.  © DPA/DWD (Fotomontage)

Sonnenschein, strahlend blauer Himmel und Temperaturen um die 25 Grad, diese Wetterlage verwöhnt schon über die gesamten Ostertage hinweg die Menschen in Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden.

Doch das herrliche Wetter hat auch eine Kehrseite: Die Trockenheit sorgt für erhöhte Waldbrandgefahr.

Die Feuerwehr Wiesbaden warnte die Menschen am Ostermontag über den Kurznachrichtendienst Twitter: "Bitte lasst beim Entzünden von Osterfeuern und beim Grillen mit Holzkohle erhöhte Vorsicht walten! Haltet stets ausreichend Löschmittel bereit", schreiben die Einsatzkräfte in dem Tweet.

Dazu veröffentlichte die Wiesbadener Feuerwehr eine aktuelle Grafik des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach. In dieser Grafik wird hohe Waldbrandgefahr durch rote Farbe, sehr hohe Waldbrandgefahr durch die Farbe Lila gekennzeichnet.

Dadurch ist eindeutig zu sehen: In weiten Teilen von Südhessen herrscht am Ostermontag eine hohe Waldbrandgefahr.

Im Rhein-Main-Gebiet ist die Waldbrandgefahr sogar teilweise sehr hoch.

Erinnerungen an die Dürre 2018 in Hessen und Rhein-Main

Die Warnungen von Wetterdienst und Feuerwehr wecken Erinnerungen an das zurückliegende Jahr. Während der Dürre 2018 herrschte in Hessen und Rhein-Main dauerhaft eine hohe Waldbrandgefahr. Die Feuerwehr musste oft ausrücken.

Erst kürzlich hatte es auf dem Feldberg bei Frankfurt dreimal innerhalb kurzer Zeit gebrannt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA/DWD (Fotomontage)

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0