Dealer mit Kopfschuss getötet: Fällt heute das Urteil?

Frankfurt - Im Prozess um einen bereits vor mehr als elf Jahren abgegeben tödlichen Schuss auf einen Drogenhändler soll am Dienstag ein Urteil fallen.

Der 22-jährige Drogenhändler starb wegen zehn Gramm Heroin. (Symbolbild)
Der 22-jährige Drogenhändler starb wegen zehn Gramm Heroin. (Symbolbild)  © DPA

Zuvor werden am Landgericht Frankfurt von 10 Uhr an die Schlussvorträge der Verteidiger erwartet. Die Staatsanwaltschaft forderte für die 34 und 37 Jahre alten Angeklagten jeweils elf Jahre Haft.

Sie sollen sich im Januar 2007 mit dem damals 22 Jahre alten Drogenhändler am Nidda-Ufer in Frankfurt-Rödelheim getroffen haben, um ein Geschäft mit zehn Gramm Heroin abzuwickeln.

Als sie versuchten, dem Verkäufer die Drogen - ohne zu Bezahlen - zu entreißen, löste sich plötzlich ein Schuss, der den 22-Jährigen tödlich am Kopf traf.

Erst im vergangenen Jahr konnten die Männer schließlich festgenommen werden.