Heftiger Sturm über Hessen: Auch Nahverkehr in Frankfurt betroffen!

Frankfurt am Main - Oberleitungsstörungen durch vom Sturm umgestürzte Bäume haben am Sonntag in Hessen zu Ausfällen und Verspätungen im Regionalverkehr geführt.

Fotomontage: Besonders die S2 und S6 sind von den Störungen betroffen (Symbolbild).
Fotomontage: Besonders die S2 und S6 sind von den Störungen betroffen (Symbolbild).  © DPA

Nach Angaben des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) waren am Sonntagnachmittag gleich mehrere Linie betroffen.

So verkehrten die S-Bahnen der Linie S6 wegen einer Oberleitungsstörung nur zwischen dem Frankfurter Südbahnhof und Wöllstadt Bahnhof.

Auf der Strecke der S2 stand im Bereich Lorsbach nur ein Gleis zur Verfügung, da Äste in die Oberleitung geweht worden waren. Ein umgestürzter Baum machte eine Streckensperrung zwischen dem Hauptbahnhof Hanau und Kahl-Bahnhof nötig, von der mehrere Regionalzüge betroffen waren.

Am Frankfurter Flughafen herrschten nach Angaben einer Sprecherin starke Seitenwinde, die vorübergehend eine Schließung der Startbahn 18 West nötig machten. Es habe aber nur wenige und nicht wetterbedingte Annullierungen von Flügen gegeben, hieß es.

Es könne aber zu Verspätungen im Flugbetrieb kommen. Auf der Autobahn 65 zwischen den Anschlussstellen Neustadt Nord und Süd musste die Polizei Ackerfolien beseitigen, die von benachbarten Äckern auf die Autobahn geweht worden waren.

Für den betroffenen Streckenabschnitt gab es eine Geschwindigkeitsbegrenzung, da es nicht möglich war, alle Folien auf dem Ackergelände zu beseitigen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0