Baby- und Karriere-Stress: Steht Motsi Mabuses Ehe vor dem Aus?

Frankfurt - Im Jahr 2015 wurden sie ein Paar, seit Juni 2017 sind sie verheiratet und krönten im Sommer 2018 ihre Liebe mit der ersten gemeinsamen Tochter. Man könnte meinen, dass bei Motsi Mabuse (37) und Evgenij Voznyuk alles glatt läuft. Doch bröckelt die Ehe hinter den Kulissen mittlerweile?

Fotomontage: Droht der Ehe von Motsi Mabuse und ihrem Evgenij das Aus?
Fotomontage: Droht der Ehe von Motsi Mabuse und ihrem Evgenij das Aus?  © DPA/Screenshot Instagram, motsimabuse

Ein Indiz für ein drohendes Ende des Familienglücks könnten die sozialen Medien liefern. Auf dem Instagram-Account der Let's Dance-Jurorin ist mittlerweile seit Weihnachten kein gemeinsames Foto mehr veröffentlicht worden.

Damals zeigten sich Mutter, Vater und das kleine Töchterchen freudestrahlend unter dem Weihnachtsbaum, doch könnte dieses Idyll bald der Vergangenheit angehören?

Fakt ist, dass Motsi in den letzten Monaten rund um die Uhr als Mutter gefordert war und alle Kraft in diese Rolle steckte. Dass Evgenij, der währenddessen die Geschicke in der gemeinsamen Tanzschule in Eschborn bei Frankfurt weitestgehend alleine leitete, machten gemeinsame Momente zu zweit nahezu unmöglich.

Hinzu kommen nach dem offiziellen Ende der Baby-Pause noch TV-Auftritte der ehemaligen Profitänzerin. Vor allem die neue Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" wird die gemeinsame Zeit des noch recht frisch vermählten Ehepaares eindämmen.

Auch der Gala verriet die 37-jährige Neu-Mama kürzlich: "Natürlich dreht sich derzeit alles nur um die Kleine. Da müssen wir beide noch einen Weg finden, um uns als Paar nicht aus den Augen zu verlieren". Könnte es Motsis zweite Scheidung nach der gescheiterten Ehe mit Tänzer Timo Kulczak (41) sein?

Noch ein Baby geplant: Keine Spur von Ehe-Aus bei Motsi Mabuse

Den Beweis dafür, dass an diesen Gerüchten nur wenig bis gar nichts dran ist, legte Motsi aber direkt nach: "Wir sind so gerne zu dritt, wir sind so gerne eine Familie! Ich glaube, das liegt daran, dass unsere Eltern und Geschwister nicht in Deutschland leben. Jetzt sind wir nicht mehr alleine. Wir haben die Kleine".

Es scheint also ganz klar auf der Hand zu liegen, dass der gemeinsame Schatz die beiden viel eher zusammenschweißt, als auseinander bringt. Außerdem verkündete die gebürtige Südafrikanerin bereits: "Wir haben schon gesagt, wir wollen das noch mal machen. Ganz klar: Wir wollen noch ein Baby."

Titelfoto: DPA/Screenshot Instagram, motsimabuse

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0