Prozess-Beginn: Hat ein Mann seine 88-jährige Nachbarin brutal vergewaltigt?

Frankfurt am Main - Wegen Vergewaltigung seiner 88 Jahre alten Wohnungsnachbarin muss sich vom heutigen Donnerstag (9 Uhr) an ein Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Der Prozess wird vor dem Landgericht Frankfurt geführt (Archivbild).
Der Prozess wird vor dem Landgericht Frankfurt geführt (Archivbild).  © Fredrik von Erichsen/dpa

Der Anklage zufolge soll der 66-Jährige aus Frankfurt-Eckenheim im Februar dieses Jahres in die Wohnung der Seniorin gekommen sein und ihr zunächst ein Notruf-Armband abgerissen haben.

Danach soll es zu Küssen und dem sexuellen Übergriff gekommen sein.

Später griff das Opfer laut Ermittlungen nach dem Notruf und vertrieb damit den Täter aus der Wohnung. Die Frau ist seither in psychologischer Behandlung.

Die Strafkammer in Frankfurt hat zunächst vier Verhandlungstage bis Ende September vorgesehen (AZ 4781 Js 206091/19).

Zunächst sind vier Verhandlungstage vorgesehen (Symbolbild).
Zunächst sind vier Verhandlungstage vorgesehen (Symbolbild).  © Volker Hartmann/dpa

Titelfoto: Volker Hartmann/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0