Skiurlauber aufgepasst! So teuer kann eine Bergrettung werden Top Baum stürzt auf Sessellift: 71 Skifahrer sitzen plötzlich fest Top Frau versucht im Gebüsch zu vergewaltigen: Hamburger Polizei fahndet nach diesem Mann Neu Feuerwehr rettet Katze aus brennender Wohnung und muss sie beatmen Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 10.759 Anzeige
357

Bomben-Entschärfung: Wohin während der Evakuierung?

Für die von der Evakuierung am Sonntag betroffenen Bürger von Frankfurt gibt es ein großes Angebot an Möglichkeiten.

Ein blaues Zelt schützt die Weltkriegsbombe, die in Frankfurt gefunden wurde.
Ein blaues Zelt schützt die Weltkriegsbombe, die in Frankfurt gefunden wurde.

Frankfurt - Rund 60.000 Menschen müssen am Sonntag wegen der Entschärfung einer Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg ihre Wohnungen verlassen (TAG24 berichtete). Zahlreiche Institutionen in Frankfurt bieten sich den Evakuierten als Aufenthaltsorte an.

Die Stadt hat drei Betreuungsstellen für die betroffenen Anwohner des Frankfurter Westends eingerichtet: Auf dem Messegelände stehen die Räume 1.1 und 1.2 der Messehalle 1 zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über den Eingang "City", es gibt keine Parkmöglichkeiten. Ferner wird die Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst als Betreuungsstelle genutzt.

Wie die Feuerwehr Frankfurt über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, können betroffene Anwohner von 06 bis 08 Uhr mit Bussen zu den Betreuungsstellen fahren. Nach Beendigung der Bombenentschärfung bringen die Busse die Menschen auch wieder zurück.

Für die Busse wurden fünf Sammelpunkte eingerichtet. In der Raimundstraße ist dies die Bushaltestelle Fallerslebenstraße. In der Hansaallee wird die Haltestelle Plieningerstraße als Sammelpunkt genutzt und in der Holzhausenstraße die Bushaltestelle Holzhausenpark.

Ferner dienen die Haltestellen Uni-Campus (Fürstenbergerstraße) und Kronberger Straße (Reuterweg) als Sammelpunkte.

Die Betroffenen können alle städtischen Museen kostenlos besuchen, so auch das Städel Museum.
Die Betroffenen können alle städtischen Museen kostenlos besuchen, so auch das Städel Museum.

Der Aufforderung zur Evakuierung müssen alle betroffenen Anwohner Folge leisten.

Wer nach 08 Uhr in der Sperrzone angetroffen wird und diese nicht sofort verlässt, der wird von der Polizei fortgebracht (TAG24 berichtete).

Es gibt allerdings zahlreiche Möglichkeiten, wie sich die Anwohner des Westends während der Evakuierung die Zeit vertreiben können.

So öffnen verschiedene Kirchen ihre Gotteshäuser und Gemeindezentren für die Evakuierten (TAG24 berichtete).

Zudem können die Betroffenen sämtliche städtischen Museen kostenlos besuchen. Auch der Frankfurter Kinderschutzbund öffnet seine Türen. Ab 08 Uhr sind Familien mit Kindern bis drei Jahren zum Eltern-Kind-Treff eingeladen, hieß es auf Facebook. In kleinkindgerechter Umgebung gebe es Spielzeug und Sitzecken. Bei schönem Wetter könne man die Spielgeräte im Günthersburgpark nutzen.

Der Musiker, DJ und Oberbürgermeisterkandidat "Shantel" alias Stefan Hantel schlägt hingegen vor, anlässlich der Evakuierung ein "grosses !get together!" zur "Verbründerung der Stadtteile" zu organisieren.

"Öffnen wir unsere Küchen und Wohnungen, machen wir ein grosses Picknick in den Parks und unseren Grünanlagen und helfen unseren Frankfurter evakuierten Nachbarn aktiv", schrieb er auf Facebook.

Eine Radtour ins Grüne empfiehlt der Deutsche Fahrradclub (Symbolbild).
Eine Radtour ins Grüne empfiehlt der Deutsche Fahrradclub (Symbolbild).

Für körperliche Betätigung wirbt der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) in Hessen.

Der Vorschlag des Vereins: Radeln außerhalb des Evakuierungsgebiets – beispielsweise auf einer 190 Kilometer langen Route um Frankfurt.

Sportlich wird es am Sonntag auch ab 15 Uhr beim Spiel der Footballer von Frankfurt Universe. Die Mannschaft tritt im letzten Spiel vor den Playoffs im Frankfurter Volksbank Stadion gegen die Munich Cowboys an. Eine Sprecherin des Vereins sagte, betroffene Anwohner könnten zwei Tickets zum Preis von einem kaufen.

Der Frankfurter Flughafen schließlich lädt die Evakuierten auf die Besucherterrasse in Terminal 2 ein und bietet Rundfahrten über den Flughafen an. So soll die Wartezeit ein wenig verkürzt werden.

Die Fliegerbombe, welche der Anlass für die größte Evakuierung der deutschen Nachkriegsgeschichte ist, wurde bei Bauarbeiten im Frankfurter Westend gefunden (TAG24 berichtete).

Schon vor dem Sonntag werden zwei Krankenhäuser in der betroffenen Region geräumt (TAG24 berichtete). Von 08 Uhr am Sonntag an soll der Sperrbezirk im Umkreis von 1,5 Kilometern um den Fundort der Bombe menschenleer sein (TAG24 berichtete).

Fotos: dpa/Boris Roessle, Städel Museum, dpa/Uwe Zucchi

Rührend: Kleiner Junge sieht seine Familie nach 2 Jahren wieder! Neu Zwei Tage nach Entführung: Geologe wird tot aufgefunden Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 4.343 Anzeige Tödlicher Unfall mit 1,5 Promille: Fahrer steht vor Gericht Neu 6,6 Millionen Euro Schaden: Mindestens 20 Reisebusse brennen komplett aus Neu GZSZ-Star Felix van Deventer wird Papa, doch der Nachwuchs war nicht geplant Neu Vater nennt Tochter beim Namen ihrer toten Mutter und vergewaltigt sie immer wieder Neu
Hagelschauer führt auf A1 und A29 binnen weniger Minuten zu zahlreichen Unfällen Neu Schüler Maurice K. erstickt an eigenem Blut: Urteile gefallen! Neu Zum Christentum konvertiert und abgeschoben? Kirche warnt vor großer Gefahr Neu Rhein-Pegel in Köln kräftig angeschwollen! Neu Spielt sie Lauras Mutter? Jetzt spricht GZSZ-Neuzugang Gisa Zach! Neu
Spurlos verschwunden! Wer hat Lisa (15) und Michelle (17) gesehen? Neu Live bei Maischberger: FDP-Chef Lindner schimpft über Hartz-IV-Empfänger Neu Kraftsport-Oma (90) schlägt Räuber in die Flucht Neu Mann tickt am Flughafen komplett aus: Bundespolizei muss durchgreifen! Neu VfB-Hammer-Transfer fix! Diese Rolle könnten die Bayern dabei spielen Neu Herthas Wintertransfer-Historie: Wer kennt noch Cufré, Babic und Gekas? Neu Shindy is back! Sucht er nun wieder Schutz bei Araber-Clan? Neu Nach üblem Wutausbruch: Christian Streich nimmt Franck Ribéry in Schutz Neu Kurden und Linke stürmen WDR-Studio in Bielefeld Neu Was haben sich all die Eltern nur dabei gedacht? Diese Babynamen wurden 2018 verboten Neu Genau hinschauen! Hinter den Streifen versteckt sich ein Tier 935 Bittere Pille! Was Ärzte in der Speiseröhre einer Frau finden, kann sie nicht fassen 1.369 Wettlauf gegen die Zeit! Kind (2) seit vier Tagen in Brunnenschacht verschollen 4.040 Zwei Verdächtige aus Thüringen nach Razzia gegen Ku-Klux-Klan 408 Krätze-Fälle mehr als verdoppelt: Krankheit auf dem Vormarsch? 1.841 Ärzte schlagen Alarm! Nächste Grippewelle rollt auf uns zu 2.389 Schon wieder Ermittlungen gegen Polizisten in Hessen! 108 Vermisst: Wo steckt Markus Becker aus Köln? 857 Mädchen (6) tödlich verletzt, auch Bruder misshandelt: Hätte Jugendamt alles verhindern können? 1.456 Update Seniorin tot aus Feuer geborgen: Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Ehemann 558 Sarah auf Krücken, Aleks trainiert: Wer tritt Sonntag bei "Dancing on Ice" auf? 1.790 Bluttat in Hamburg: Getöter Apotheker setzte sich für Syrien-Hilfe ein 238 Razzia gegen Mafia: Mehrere Festnahmen in Deutschland und Italien! 841 Das geht schief: Jugendlicher säuft und klaut Auto seiner Mutter 88 Ist die Landwirtschaft schuld daran, dass es immer mehr Feinstaub-Tote gibt? 657 Brand in Familienhaus! Zwei Tote entdeckt 1.947 Update Vier Frühchen auf Intensivstation mit selbem Keim infiziert 2.328 Wegen Terrorverdachts festgenommen! Er soll an Mordanschlag beteiligt gewesen sein 884 Schwangere Meghan als fett bezeichnet: So reagiert die Herzogin 2.631 Ex-Freund rastet aus! Pärchen rettet sich in S-Bahn 143 Winterstürme und Regenfälle: Touri-Paradies versinkt im Chaos! 5.180 "Bambi ist tot": Polizei schockt Autofahrer mit Herzschmerz-Story 2.468 Amtsmitarbeiter verbreitet Tierporno! Hat er das Video selbst erstellt? 2.223 Blau oder schon braun? Reul fordert AfD auf, Farbe zu bekennen 82 Darum rät Désirée Nick Sarah Lombardi zur "Dancing on Ice"-Aufgabe 1.727 Dieb fährt mit Auto davon, doch bedenkt eine Sache nicht 2.297 Heftige Explosion auf Uni-Campus: Mindestens drei Menschen verletzt 3.445 Mann rast mit Tempo 82 durch 30er-Zone: Das ist seine kuriose Ausrede! 2.378