"Wir sind weg": Schwesta Ewa "flüchtet" mit Tochter nach Polen!

Frankfurt am Main/Düsseldorf - Harte Zeiten für Schwesta Ewa (35) und Töchterchen Jeyla Aaliyah: Jetzt sind die beiden erst einmal in die polnische Provinz "geflüchtet".

Seit der Geburt ihrer Tochter im Januar dieses Jahres hat sich Ewa Malda sehr verändert.
Seit der Geburt ihrer Tochter im Januar dieses Jahres hat sich Ewa Malda sehr verändert.  © Bild-Montage: Instagram/Schwesta Ewa

Aufforderung zum Antritt ihrer zweieinhalbjährigen Haftstrafe, Ablehnung eines offenen Vollzugs mit ihrer Tochter, dann Haftaufschub - die vergangenen Tage waren für Ewa Malada und ihre Tochter alles andere leicht.

Jetzt nimmt sich die Rapperin erst einmal eine Auszeit in ihrer polnischen Heimat.

In ihrer Instagram-Story zeigt Ewa in mehreren Abschnitten, wie sie mit dem Auto in den frühen Sonntag hineinfährt.

Dabei passiert sie die deutsch-polnische Grenze, fährt an ihrer Heimatstadt Koszalin im Norden Polens unweit der Ostsee-Küste vorbei und kommt schließlich irgendwo in der Provinz an.

"Angekommen. Abseits der Zivilisation. Dorf", sagt Ewa zum Abschluss ihrer Story mit der kleinen Jeyla auf dem Arm und streckt - vermutlich der deutschen Justiz - die Zunge heraus: "Wir sind weg!"

Titelfoto: Bild-Montage: Screenshot Schwesta Ewa/Instagram

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0