Deutsche wegen IS-Mitgliedschaft im Irak zum Tode verurteilt
Top
Update
Tragischer Hotelbrand in Prag! Deutscher unter den Todesopfern
Top
GroKo-Showdown bei der SPD: Heute geht's um Alles oder Nichts für Deutschland!
Top
Vor der Abstimmung: Das verspricht Martin Schulz seiner Partei
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
120.187
Anzeige
724

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

Nach einem Bescheid vom Finanzamt steht nun fest: In der WM-Affäre muss der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Steuern in Höhe von 19,2 Millionen Euro nachzahlen.
Der DFB hat einen Steuerbescheid erhalten: Der Verband muss 19,2 Millionen Euro nachzahlen.
Der DFB hat einen Steuerbescheid erhalten: Der Verband muss 19,2 Millionen Euro nachzahlen.

Frankfur - Der Deutsche Fußball-Bund muss in der WM-Affäre Steuern in Höhe von 19,2 Millionen Euro nachzahlen.

Das gab der Verband am Freitag bekannt. Das Finanzamt Frankfurt am Main stellte dem DFB bereits am Mittwoch einen geänderten Steuerbescheid für 2006 zu und will ihm auch noch die Gemeinnützigkeit für das WM-Jahr entziehen. Die DFB-Spitze kündigte jedoch an, diese Entscheidung anzufechten.

"Wir werden selbstverständlich unsere Pflicht erfüllen und erst einmal zahlen, aber wir werden Einspruch einlegen und im Zweifelsfall dagegen klagen, weil wir davon ausgehen, dass die Ausgabe, die getätigt worden ist, eine Betriebsausgabe darstellt", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel dem TV-Sender Sky.

Der Verband hatte die drohenden Nachzahlungen zum ersten Mal im Juli bei der Vorstellung seines Finanzberichtes eingeräumt. Gemessen an einem Umsatz von rund 305 Millionen Euro erscheint eine Summe von 19 Millionen für den größten Sportfachverband der Welt verkraftbar.

DFB-Präsident Reinhard Grindel (Archivbild): "Wir werden (...) erst einmal zahlen".
DFB-Präsident Reinhard Grindel (Archivbild): "Wir werden (...) erst einmal zahlen".

Doch die Bewältigung der WM-Affäre fällt in eine Zeit, in der der DFB vor massiven Investitionen in seine rund 145 Millionen Euro teure Akademie steht (TAG24 berichtete).

Bereits das Geschäftsjahr 2016 schloss der Verband nur deshalb mit einem positiven Ergebnis von 7,807 Millionen Euro ab, weil er dazu Rücklagen in Höhe von 12,329 Millionen verwendete.

Die Süddeutsche Zeitung, WDR, NDR sowie die Bild-Zeitung hatten bereits im März darüber berichtet, dass die Steuerfahndung dem DFB vorwirft, den Fiskus bei der Rückzahlung eines ominösen Darlehens von 6,7 Millionen Euro an den früheren Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus im Jahr 2005 bewusst getäuscht zu haben. Diese 6,7 Millionen stehen im Zentrum des zwar schon vor zwei Jahren enthüllten, aber immer noch nicht restlos aufgeklärten WM-Skandals.

Ausgangspunkt ist eine Millionen-Zahlung, die der WM-Organisator Franz Beckenbauer 2002 über die Schweiz auf ein Konto in Katar leistete, das zu dem Firmengeflecht des damaligen FIFA-Funktionärs Mohamed Bin Hammam gehörte. Kurz darauf erhielt Beckenbauer diese Summe als Darlehen von Louis-Dreyfus zurück, der wiederum sein Geld drei Jahre später vom DFB zurückforderte.

Dieser Schritt ist für die steuerliche Bewertung der WM-Affäre entscheidend, denn 2005 überwies der Verband die 6,7 Millionen über ein Konto des Weltverbandes FIFA an den früheren Adidas-Boss. Er verschleierte das Geld in seiner Steuererklärung für 2006 allerdings als Kostenbeitrag zu einer WM-Gala. Und die fand nie statt.

Die falsche Deklarierung leugnet der DFB nicht einmal. Der Verband argumentiert aber: Louis-Dreyfus habe Beckenbauer das Geld gegeben, um einen Organisationskosten-Zuschuss von der FIFA abzusichern. Die 6,7 Millionen stünden deshalb in einem direkten Zusammenhang mit der WM.

"Der DFB ist unverändert der Auffassung, dass die Zahlung der 6,7 Millionen Euro betrieblich veranlasst war und deshalb zu Recht steuerlich als Betriebsausgabe geltend gemacht wurde. Demzufolge fehlt es auch an einer Grundlage für eine Versagung der Gemeinnützigkeit für das Jahr 2006", heißt es in der Mitteilung.

Das Finanzamt sieht das anders. Nach Auffassung der Behörde hätten die 6,7 Millionen Euro nicht verschleiert und schon gar nicht steuerlich geltend gemacht werden dürfen. Das Finanzamt sieht darin einen schweren Fall von Steuerhinterziehung. Süddeutsche Zeitung, WDR, NDR sowie die Bild-Zeitung zitierten im März sogar aus einem Zwischenbericht der Steuerfahndung, in dem von "Luftbuchungen" und "Scheingeschäften" beim DFB die Rede ist.

Der Verband ist sich seiner Sache aber offenbar trotzdem sehr sicher. Denn aus dem Finanzbericht vom Juli geht hervor, dass in dem Abschluss für das Geschäftsjahr 2016 "keine Rückstellung für steuerliche Risiken" gebildet wurden.

Fotos: DPA/Arne Dedert, dpa/Guido Kirchner

Freier würgt Prostituierte in Bordell bis zur Bewusstlosigkeit
Neu
Tödlicher Autobahn-Crash! 41-Jähriger rast in Pannen-Lkw
Neu
Fußballfan landet nach Auswärtssieg in der Psychiatrie
Neu
17-Jähriger von drei Asylbewerbern brutal überfallen
Neu
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
28.349
Anzeige
Schnee-Chaos! Dresdner Urlauber stecken im Ski-Gebiet fest
Neu
Brennpunkt Cottbus: Erneut Konflikte zwischen Deutschen und Ausländern
Neu
Nico (19) war eine Woche vermisst: Geht es dem Fußball-Talent besser?
Neu
Betrunkener springt auf Motorhaube von Polizeiauto, dann eskaliert die Situation
Neu
Darum fühlt sich Claudia Pechstein auf ihre Steuernummer reduziert
Neu
Autofahrer fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
Neu
Polizisten holen betrunkenen Piloten aus dem Cockpit
Neu
CDU-Vize: Deutsche und Franzosen müssen mehr Verantwortung übernehmen
Neu
Mann versucht Frau während der Autofahrt umzubringen und stirbt selbst
Neu
Vier Verletzte! Ford kracht in Mauer
1.226
Frau ist so dick, dass sie keine Kinder bekommen kann: Doch dann ändert sich einfach alles
3.387
Nanu?! Hier kommt ein Pinguin angesprungen
894
Schusswaffe, Drogen im Kofferraum: Schwerverletzter nach Verfolgungsjagd
3.043
Baby mit Sonnenbrand? Fans rasten bei diesem Foto von Janni und Peer aus
2.951
David packt aus! Tritt er hier gegen Jessica nach?
3.418
Infektions-Alarm! Hier hat sich die Zahl der FSME-Fälle verdoppelt
2.530
Er sang DDR-Hymne "Zeit, die nie vergeht": Michael Barakowski (†63) gestorben
9.602
Mitglied im "Club 27": Rapper tot aufgefunden
2.733
Wegen ihrer Hautfarbe! DSDS-Kandidatin wird von der Jury gedisst
6.677
Unfassbar! Polizei findet Krokodil im Keller
2.617
Nanu?! Wer ist denn diese sexy Frau an Richard "Mörtel" Lugners Seite?
3.335
Sie ist die schönste Frau in ganz Hessen!
116
Mehrere Tote bei Angriff auf Hotel: Attentäter nehmen Gäste als Geiseln
2.904
Nach Gewaltserie zwischen Syrern und Deutschen: Versinkt Cottbus im Bürgerkrieg?
8.028
"Warum habe ich das gemacht?": Ex-BTN-Sternchen Anne Wünsche den Tränen nah
2.393
Ex-Bachelor Leonard Freier und seine Caona: Sie trafen sich das erste Mal im Schwulen-Club
1.235
Frau bricht bei SM-Sex blutend in einer Dusche zusammen
4.270
Dieses Ehepaar schlägt einen Obdachlosen mitten am Tag tot
3.634
Lindenstraße muss am Sonntag dran glauben!
1.381
Mann muss am Telefon mit anhören, wie ein Irrer seine Frau umbringt
3.687
"Überall Totgeburten" - der erste Krach unter Dschungel-Palmen eskaliert
12.395
Mindestens zwei Tote und 40 Verletzte bei Hotelbrand in Prag
5.399
Von Laster überrollt: Nach Not-Op liegt Frau im Koma
7.745
Nachbarn hörten Schüsse! Polizei stürmt Haus und nimmt Mann fest
5.241
"Es tut uns sehr leid": Zwei Syrer überraschen Politiker in Cottbus
24.396
Verliert das ZDF schon wieder eine Kommissarin?
37.837
Schwangere (13) wird im achten Monat von ihrer Familie bis zur Fehlgeburt in den Bauch getreten
19.517
Unfassbar! Mann wirft Säugling einfach in die Abfalltonne
8.004
Nach Kreuzfahrt-Ausraster: Hat DSDS-Sternchen Melody Haase vor Gericht gelogen?
1.965
Fünf Verletzte! Familie kracht mit Ford in Bäume
380
Suff-Knacki liefert sich im offenen Vollzug Verfolgungsjagd mit Polizei
1.614
Chantal war einmal! "Fack ju Göhte"-Star Jella Haase hat sich krass verändert
19.364
Mit 200 Stundenkilometern! Menschen stecken in Schneemassen auf Brocken fest
25.044
Spitzenkoch Wohlfahrt über Legende Bocuse (†): Ein ganz Großer, wenn nicht der Größte
850
Trotz "Mega-Promi-Stars": Dschungel-Quoten im Keller
6.272
Tragisches Unglück: Sechsjähriges Kind stirbt bei Schwimmkurs
26.088
Für immer entstellt! Diesem Hund wurden als Welpen ständig Zigaretten auf dem Kopf ausgedrückt
68.226
Während Jenny kämpft, plantscht die Katze: Schaumbad als Seitenhieb?
4.853