Nach schrecklicher Geiselnahme! Diese Bitte hat die Kölner Bahnhofs-Apotheke jetzt an die Kunden Top Feine Sahne Fischfilet: Kultursenator bietet Auftritt im Berliner Bauhaus-Archiv an Top Junge (8) erleidet schwere innere Verletzungen bei Unfall mit Traktor Neu Sein Bruder hat das eingefädelt! Bill Kaulitz schmust mit neuem Freund Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 8.400 Anzeige
727

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

Nach einem Bescheid vom Finanzamt steht nun fest: In der WM-Affäre muss der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Steuern in Höhe von 19,2 Millionen Euro nachzahlen.
Der DFB hat einen Steuerbescheid erhalten: Der Verband muss 19,2 Millionen Euro nachzahlen.
Der DFB hat einen Steuerbescheid erhalten: Der Verband muss 19,2 Millionen Euro nachzahlen.

Frankfur - Der Deutsche Fußball-Bund muss in der WM-Affäre Steuern in Höhe von 19,2 Millionen Euro nachzahlen.

Das gab der Verband am Freitag bekannt. Das Finanzamt Frankfurt am Main stellte dem DFB bereits am Mittwoch einen geänderten Steuerbescheid für 2006 zu und will ihm auch noch die Gemeinnützigkeit für das WM-Jahr entziehen. Die DFB-Spitze kündigte jedoch an, diese Entscheidung anzufechten.

"Wir werden selbstverständlich unsere Pflicht erfüllen und erst einmal zahlen, aber wir werden Einspruch einlegen und im Zweifelsfall dagegen klagen, weil wir davon ausgehen, dass die Ausgabe, die getätigt worden ist, eine Betriebsausgabe darstellt", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel dem TV-Sender Sky.

Der Verband hatte die drohenden Nachzahlungen zum ersten Mal im Juli bei der Vorstellung seines Finanzberichtes eingeräumt. Gemessen an einem Umsatz von rund 305 Millionen Euro erscheint eine Summe von 19 Millionen für den größten Sportfachverband der Welt verkraftbar.

DFB-Präsident Reinhard Grindel (Archivbild): "Wir werden (...) erst einmal zahlen".
DFB-Präsident Reinhard Grindel (Archivbild): "Wir werden (...) erst einmal zahlen".

Doch die Bewältigung der WM-Affäre fällt in eine Zeit, in der der DFB vor massiven Investitionen in seine rund 145 Millionen Euro teure Akademie steht (TAG24 berichtete).

Bereits das Geschäftsjahr 2016 schloss der Verband nur deshalb mit einem positiven Ergebnis von 7,807 Millionen Euro ab, weil er dazu Rücklagen in Höhe von 12,329 Millionen verwendete.

Die Süddeutsche Zeitung, WDR, NDR sowie die Bild-Zeitung hatten bereits im März darüber berichtet, dass die Steuerfahndung dem DFB vorwirft, den Fiskus bei der Rückzahlung eines ominösen Darlehens von 6,7 Millionen Euro an den früheren Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus im Jahr 2005 bewusst getäuscht zu haben. Diese 6,7 Millionen stehen im Zentrum des zwar schon vor zwei Jahren enthüllten, aber immer noch nicht restlos aufgeklärten WM-Skandals.

Ausgangspunkt ist eine Millionen-Zahlung, die der WM-Organisator Franz Beckenbauer 2002 über die Schweiz auf ein Konto in Katar leistete, das zu dem Firmengeflecht des damaligen FIFA-Funktionärs Mohamed Bin Hammam gehörte. Kurz darauf erhielt Beckenbauer diese Summe als Darlehen von Louis-Dreyfus zurück, der wiederum sein Geld drei Jahre später vom DFB zurückforderte.

Dieser Schritt ist für die steuerliche Bewertung der WM-Affäre entscheidend, denn 2005 überwies der Verband die 6,7 Millionen über ein Konto des Weltverbandes FIFA an den früheren Adidas-Boss. Er verschleierte das Geld in seiner Steuererklärung für 2006 allerdings als Kostenbeitrag zu einer WM-Gala. Und die fand nie statt.

Die falsche Deklarierung leugnet der DFB nicht einmal. Der Verband argumentiert aber: Louis-Dreyfus habe Beckenbauer das Geld gegeben, um einen Organisationskosten-Zuschuss von der FIFA abzusichern. Die 6,7 Millionen stünden deshalb in einem direkten Zusammenhang mit der WM.

"Der DFB ist unverändert der Auffassung, dass die Zahlung der 6,7 Millionen Euro betrieblich veranlasst war und deshalb zu Recht steuerlich als Betriebsausgabe geltend gemacht wurde. Demzufolge fehlt es auch an einer Grundlage für eine Versagung der Gemeinnützigkeit für das Jahr 2006", heißt es in der Mitteilung.

Das Finanzamt sieht das anders. Nach Auffassung der Behörde hätten die 6,7 Millionen Euro nicht verschleiert und schon gar nicht steuerlich geltend gemacht werden dürfen. Das Finanzamt sieht darin einen schweren Fall von Steuerhinterziehung. Süddeutsche Zeitung, WDR, NDR sowie die Bild-Zeitung zitierten im März sogar aus einem Zwischenbericht der Steuerfahndung, in dem von "Luftbuchungen" und "Scheingeschäften" beim DFB die Rede ist.

Der Verband ist sich seiner Sache aber offenbar trotzdem sehr sicher. Denn aus dem Finanzbericht vom Juli geht hervor, dass in dem Abschluss für das Geschäftsjahr 2016 "keine Rückstellung für steuerliche Risiken" gebildet wurden.

Fotos: DPA/Arne Dedert, dpa/Guido Kirchner

Hier kauern zwei Fahrraddiebe auf der Straße und jammern über den kalten Boden Neu Pädophiler Opa vergewaltigt jahrelang seine Enkelinnen Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.189 Anzeige Kündigt Trump das Atom-Abkommen mit Russland? Außenminister Maas besorgt Neu Fast umgekippt! Betrunkener stellt Opel am Hang ab Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.476 Anzeige Shitstorm gegen SPD-Politikerin Chebli (40) wegen Luxus-Rolex 2.133 So erinnert sich Pietro an die schwerste Zeit seines Lebens 559 Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 4.244 Anzeige Der Frust am Gleis: Darum warten wir wirklich so oft auf die Bahn 521 Song von Usher: Mann bekommt 44 Millionen Dollar Schadenersatz 940 "Blutende Personen im Zug": 200 Hooligans von Hannover und Köln randalieren 2.386 Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 12.715 Anzeige Durch Niedrigwasser im Rhein: Mehrere Bomben bei Bonn entdeckt 1.830 Für tot erklärt: So reagiert Rowan Atkinson auf die falschen Gerüchte 1.159 Alarmierend! In Deutschland fehlen Hunderttausende Kita-Plätze 289 Gab es wegen dieses Details Zoff am Set zwischen Benno Fürmann und Ben Kingsley? 1.101
Wieder Migranten-Massenansturm: Ein Toter an Grenzzaun 2.075 Trotz Druck von Trump: Siemens bekommt wahrscheinlich Milliarden-Auftrag 82 Update
Tödlicher Unfall bei Tempo 220: Männer verbrennen nach Reifenpanne im Ferrari 7.062 MotoGP-Star am Boden! Marc Marquez verletzt sich beim WM-Jubel 2.684 Enttäuschend: HSV bleibt im Heimspiel gegen Bochum ohne Tor 360 Neues Traumpaar! Helene Fischer macht's jetzt mit diesem Superstar 8.473 850.000 Euro Schaden: Mann setzt McLaren gegen Gartenmauer 1.135 Feuerwehrmann stirbt bei Unwetter, als sein Lkw in den Fluten umkippt 1.409 Beim bizarren Liebesspiel verloren? Sexpuppe treibt im Kanal 2.868 Paar zeugt zwei Kinder: Doch dann fliegt ihr schreckliches Geheimnis auf 4.237 "Wie ein misshandelter Körper": Shirin David über OP-Horror! 4.127 Flüsse immer flacher, Frachter immer teurer 95 Benz-Fahrer brettert mit Tempo 132 durch City und muss krasses Bußgeld blechen 1.584 Darum wollen Bibi und Julian den Namen ihres Sohnes nicht verraten 530 Schock bei Party: Boden stürzt unter Tanzenden zusammen! Mindestens 30 Verletzte 891 Wie bitte? George Clooney sucht sieben Nannys für seine Zwillinge 677 Schreckliches Zugunglück in Taiwan: 17 Tote und über 100 Verletzte, davon viele schwer 757 Seehofer tritt zurück, wenn er für Absturz verantwortlich gemacht wird 1.382 Eklat: "Negerschnitte" spaltet idyllisches Dorf! 4.428 Überfall auf Geldtransporter und Schüsse auf Polizei: Diebe machten keine Beute! 2.202 Echt jetzt? Schwangere Meghan macht überraschendes Geständnis 2.834 Barfuß und im Schlafanzug: Junge (8) will alleine seine Oma besuchen 2.222 Bauer sucht Frau: Anna wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen, die ihr und Gerald gelten 37.627 Jungs wollen Auto Starthilfe geben, dann steht plötzlich eine ganze Straße ohne Strom da 2.079 Polizisten werden in Gaststätte attackiert: Beamter landet im Krankenhaus 724 Christina Stürmer nimmt Tochter (2) mit auf Tour! 957 Neue Studie: Das sagt die Länge der Finger über deine Sexualität 2.418 Bräutigam begeht auf eigener Hochzeit riesigen Fehler 4.788 Hilfsbereiter Mann will Bettler Essen kaufen und bereut es sofort! 6.304 Mann zündet Haus an, in dem sich Mutter mit ihren Kindern befindet 1.562 Nach Pharma-Skandal: Das fordert Brandenburgs neue Ministerin! 575 Victoria Beckham im Tal der Tränen! Wie schlimm ist die Krise mit David wirklich? 1.497 Familiendrama in Gera: Sohn versuchte Mutter vom Balkon zu stürzen 8.843