Faszinierende Lichtspektakel, letztes Glühweinschlürfen oder wilde Kunst: Das geht am Sonntag

Palais Weihnachtsmarkt Frankfurt

Wer der bunten Weihnachtszeit hinterher trauert, kann sich am Sonntag noch ein letztes Mal zwischen Glühwein- und Bratwurstständen hindurchschlängeln. Im "Thurn & Taxis Palais" kann von 14 bis 23 Uhr geschmaust werden. Danach heißt es dann aber tatsächlich: Abschied nehmen.

© DPA

Winterliches Lichtspektakel

Frankfurt - Ein Spaziergang der anderen Art: Bei Einbruch der Dunkelheit geht es los: Licht-, Klang- und Videoinstallationen begeistern von 17 bis 21 Uhr im Palmengarten Frankfurt. Wer sich aufwärmen möchte, findet angenehme Temperaturen im Café "Winterlichter". Dazu gibt es leckere Speisen und Getränke. Kosten: Erwachsene 7 Euro, Kinder 2 Euro.

© DPA

Eisiger Spaß vor schöner Kulisse

Noch bis zum 13. Januar kommen Eislauffreunde in Wiesbaden auf ihre Kosten. Am warmen Damm hinter dem Hessischen Staatstheater wartet bereits zum 16. Mal eine herrlich glatte Bahn auf Anfänger, Fortgeschrittene und Eislauf-Profis. Die "ESWE-Eiszeit" ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Eintritt pro Person: 4 Euro.

© DPA

Die Wildnis kehrt zurück

Weiße Flecken auf der Landkarte, unberührte Natur und faszinierende Machtgefüge: Rund 100 Kunstwerke erzählen in der Schirn ihre Geschichten und Visionen zum Thema "Wildnis". In der gleichnamigen Ausstellung sind unter anderem Werke von Geor­gia O’Keeffe, Henri Rous­seau und Max Ernst zu sehen. Öffnungszeiten 10 bis 19 Uhr, Eintritt 9 Euro.

© Schirn Frankfurt/Wolfgang Günzel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0