Feuerwehrmann schockiert mit Facebook-Post und verliert seinen Job

Auf Twitter kursieren Fotos von dem Feuerwehrmann Tyler R..
Auf Twitter kursieren Fotos von dem Feuerwehrmann Tyler R..

Franklin Township (Ohio) - Eigentlich soll die Feuerwehr Brände löschen und Menschen in Not helfen. Doch das sieht der Feuerwehrmann Tyler R. aus Ohio ganz anders und schockierte mit einem Facebook-Post, der ihn den Job kostete.

"Ein Hund ist wichtiger als eine Millionen Schwarze", postete er auf Facebook und entsetzte seine Mitmenschen. Nach Meinung des Feuerwehrmannes wäre es ihm viel lieber, einen Hund anstelle einer schwarzen Frau zu retten.

Als Beamte der Gemeinde auf diesen rassistischen Post aufmerksam wurden, reagierten sie umgehend und suspendierten Tyler R. auf unbestimmte Zeit, berichtet der Sender "WHIOTV".

Sein Kollege Ryan G. sagte, dass die Worte seines Kollegen im Widerspruch zu den Werten der Abteilung stünden. "Wir wählen nicht aus, wer uns braucht", sagte G. laut "abc22now.com". "Wir sind Freiwillige. Wir machen das, weil wir die Gemeinschaft lieben" so der Feuerwehrkollege weiter.

Da Tyler R. seinen Post mittlerweile wieder gelöscht hat, war es nicht mehr möglich ihn zu verlinken.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0